So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8887
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren! Fachassistent(in): Hallo. Wie

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren!
Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Ich nutze ein landwirtschaftliches Fahrsilo des Nachbarn zur Lagerung von Silage für die Fütterung meiner Masttiere.
Handelt es sich bei der Nutzung des landw. Gebäudes um eine Miet- oder ein Pachtverhältnis?
Vielen Dank ***** *****
Christian Platzer
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Die Nutzung wurde mündlich getroffen. Nutzung seit ca. 15 Jahren.
"Pachtzins" wurde jeweils im Oktober entrichtet.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe am 09.01.23 die Kündigung der Nutzung zum 01.06.23 wegen Eigenbedarf erhalten. Ist die Frist angemessen? Erfolgte die Kündigung hierzu rechtzeitig?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.

Mit freundlichen Grüßen

Kianusch Ayazi, LL.B. (BLS), LL.B. (UNISA)

- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Sind Sie nur zur Nutzung des Gebäudes oder auch zur Fruchtziehung berechtigt? Sprich bewirtschaften Sie das Gebäude oder nutzen Sie dieses lediglich?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich bring in das Silo Mais und Gras zur Sillage ein. Dies wird nach dem Gährprozess als Futter für meine Tierhaltung verwendet.

Vielen Dnak für Ihre Nachricht.

Es gelten unterschiedliche Kündigungsfristen für Pachtvertrag einerseits und für Mietverträge andererseits.

Die Kündigungsfristen für Pachtverträge sind deutlich länger. Danach wäre die Kündigung nicht berechtigt. Ein Pachtvertrag setzt indes voraus, dass der "Überlasser" des Grundstücks Ihnen das Recht zur Fruchtziehung einräumt. Sie geben indes an, dass Sie das Grundstück bzw. die Gebäude nur für die Einlagerung nutzen, aber keine Fruchtziehung betreiben, wie es z.B. bei einem Acker oder einem Fischereigewässer der Fall wäre. Insofern ist davon auszugehen, dass es sich bei Ihrer Vereinbarung um einen Grundstücksmietvertrag handelt. Es gilt dann die Kündigungsfrist gemäß § 580a Abs. 1 Nr. 3 BGB. Insofern ist die Kündigung des Nachbarn zum 01.06.2023 rechtmäßig.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Auskunft behilflich sein.
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne an. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.