So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23847
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Abend, Fachassistent(in): Guten Abend. Wie kann ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
Fachassistent(in): Guten Abend. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): meine "Freundin" und ich leben zusammen, sind beide über 60 Jahre alt und haben ein gemeinsames Haus, Wert € 525.000. Wir können nicht heiraten da meine "Freundin" eine Witwenpension bekommt. Das Haus ist mit einer restschuld von € 70.000 belastet. Wie könne wir die Erbschsftssteuer von 30% umgehen?
Fachassistent(in): Wie lange sind Sie schon verwitwet?
Fragesteller(in): seit 2010
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ich bin aber der Mann
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Hallo Claudia, macht es Sinn, das Haus mit Zusatzschulden zu belasten um die Erbschaftssteuer zu umgehen bzw. zu reduzieren?
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
ok, wie lange muß ich in "Rufbereitschaft" bleiben ? :)
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
gut, dann bitte eine schriftliche Antwort
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Entschuldigung, geht es hier noch weiter ?
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Hallo, noch jemand anwesend?
Warum räumen Sie sich nicht gegenseitig  ein lebenslanges Nießbrauchsvermächtnis ein?

Auf diese Weise kann die dem jeweils anderen gehörende Hälfte der Immobilie bewohnt und sogar vermietet werden lebenslang

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
ok, und wenn der überlebende Teil das Haus verkauft spielt das Erbrecht dafür keine Rolle?
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
und muß das Nießbrauchsvermächtnis notriell beglaubigt werden?
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
bitte noch um Beantwortung dieser beiden Fragen, Danke
Ja, und es muss auch versteuert werden aber nicht so hoch.

Wenn es im Grundbuch steht, haftet es der Immobilie an

Dann bleibt es auch dann bestehen, wenn der Erbe die zweite Haushälfte verkauft.

Ich würde es in Form eines notariellen Testaments machen

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
super, vielen Dank, ***** ***** 4 Sterne wert, wonach wird es dann verstuert?
Das ist mit dem Kapitalwert.. Der ist nach dem Bewertungsgesetz zu ermitteln 

Es spielt dabei die restliche Lebenserwartung ab dem Erbe eine Rolle

Claudia Schiessl und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
prima, vielen Dank, ***** ***** Sterne, tschüss

danke ***** ***** tschüss