So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29940
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Starker Schimmel in der Wohnung und die Vermietung handelt

Kundenfrage

Starker Schimmel in der Wohnung und die Vermietung handelt nicht
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): 1.11.2022 der Schimmel wurde einfach übergestrichen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein danke
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere. Dies kann ein paar Minuten dauern.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft. Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Der Vermieter ist zur Beseitigung des Schimmels verpflichtet.

Schimmel stellt einen Mietmangel nach § 536 BGB dar. Je nach Umfang und Schimmelbefall in der Wohnung kann hier sogar eine Mietminderung bis zu 100 % geltend gemacht werden.

Ist der Schimmel nachweislich gesundheitsschädlich stellt ist darüber hinaus ein fristlosen Kündigungsgrund des Mieters dar.

Setzen Sie im Vermieter schriftlich und nachweislich eine Frist zur Schimmelbeseitigung und fügen Sie dem Schreiben fotografische Beweise für den Schimmel bei.

Kündigen Sie an ab sofort die Miete zu mindern und nach Fristablauf einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

Ihre Rechtsposition ist gut.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ist eventuell die e-Mail Adresse falsch?
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank.

Was meinen Sie? Haben Sie meine Antwort gelesen?

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-


Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich habe keine Antwort bekommen
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

bitte aktualisieren SIe den Chat.

Es wurde am 10.01.2023 unmittelbar nach Ihrer Anfrage eine Antwort formuliert.

Sie können dies über den Chatverlauf verfolgen.

Vorsorglich stelle ich die Antwort hier nochmals ein.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft. Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Der Vermieter ist zur Beseitigung des Schimmels verpflichtet.

Schimmel stellt einen Mietmangel nach § 536 BGB dar. Je nach Umfang und Schimmelbefall in der Wohnung kann hier sogar eine Mietminderung bis zu 100 % geltend gemacht werden.

Ist der Schimmel nachweislich gesundheitsschädlich stellt ist darüber hinaus ein fristlosen Kündigungsgrund des Mieters dar.

Setzen Sie im Vermieter schriftlich und nachweislich eine Frist zur Schimmelbeseitigung und fügen Sie dem Schreiben fotografische Beweise für den Schimmel bei.

Kündigen Sie an ab sofort die Miete zu mindern und nach Fristablauf einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

Ihre Rechtsposition ist gut.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-