So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30008
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, Auflösung einer Gbr, Fortführung. Übernahme der

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo, Auflösung einer Gbr, Fortführung im EinzelUn. Übernahme der Schulden...insbesondere ein Dahrlensvertrag..
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): kann ich das dann vermutlich direkt machen?
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ist das Freistellen einer Dahrlehnsverbindlichkeiteit in einem Auflösungsvertrag eine gute Idee? Der scheidende Partner schreibt: Im Falle einer Zahlungsaufforderung verpflichtet sich GS1 (ich) den GS2 freizustellen und bei Anforderung des (erstes Anfordern) Betrags diesen innerhalb von 5 Werktagen zu begleichen. Meiner Kenntniss nach ist der GS2 doch eh 5 Jahre gebunden. Ich halte die Klausel für nichtig, weil mir scheint, als wolle man sich mit dem Passus der Verbindlichkeit vollends entziehen.
?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere. Dies kann ein paar Minuten dauern.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer. Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft. Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn sich die Vertragsparteien in einem ausgehandelten Aufhebungsvertrag verständigen und vereinbaren, ist auch die benannte Klausel möglich.

Zudem ist eine Freistellung aus Darlehensverbindlichkeiten gegenüber Mitgesellschaftern aus vormalige Gesellschaft in solchen Auseinandersetzungsverträgen und Auseinandersetzungskonstellationen üblich.

Die Klausel hat daher Wirksamkeit. Sie müssen entscheiden, ob sie diese Rechtsfolgen so wünschen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Nun ja, ok, danke sehr!