So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30086
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Der Vermieter hat bei der Endabrechnung nach Auszug eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Der Vermieter hat bei der Endabrechnung nach Auszug eine Forderung gegnüber dem Mieter aufgestellt. Diese umfasst die folgenden Punkte: BEseitigung von Bohrlöchern (wurde jedoch durch den Mieter schon gemacht), Reinigung der Fensterrahmen, Reinigung des Küchenbodens (WOhnung wurde vor Auszug gewischt), Austausch eines Duschkospfes sowie Befestigung eines Thermostatventils. Es wurde eine Pauschale Summe von 300 Euro pus 30 Euro Fahrkosten geltend gemacht, ohne EInzelauflistung. Die WOhnung wurde vor Auszug gestrichen und alle Bohrlöcher verschlossen.
Fachassistent(in): Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Fragesteller(in): JA
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Unserer Meinung nach ist die Renovierungsklauses ungültig.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere. Dies kann ein paar Minuten dauern.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Zusatzfrage: kann ich trotz Widerspruch den Rest der Kaution sofort zurückverlangen, oder darf der Vermieter bis zur Klärung die gesamte Kaution behalten? Außerdem verlangt der Vermieter eine Sicherheit in Höhe von 100 Euro für die Nebenkostenabrechnung für 2021, obwohl wir für 2020 150 Euro zurückbekommen müssten (diese wurden nicht ausgezahlt)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft. Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn es eine ordnungsgemäße Übergabe der Mietwohnung gab und die Menge hier nicht moniert wurden, können Sie sich prinzipiell auf das Protokoll berufen.

Existiert ein solches Protokoll nicht, sind sie nur verpflichtet, zu streichen, Löcher zu beseitigen und weitere Beschädigungen an der Mietsache zu beseitigen. Was sie nicht machen müssen, ist eine fachmännische Reparatur der Wände und Böden.

Ebenso müssen Sie keinen Duschkopf bezahlen, wenn dieser funktioniert hat bei Auszug.

Wenn der Vermieter hier eine Erneuerung wünscht, hat er dies prinzipiell selbst zu tragen. Auch ist durch die Zahlung des Mietzinses der übliche Gebrauch der Mietsache zu akzeptieren und abgegolten.

Hierauf können Sie den Vermieter verweisen und die in Rechnung gestellten Kosten zurückweisen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.

Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-


RADr.Traub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.