So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3856
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Schimmel in der Wohnung. Säugling ist wegen Schimmel krank

Diese Antwort wurde bewertet:

Schimmel in der Wohnung. Säugling ist wegen Schimmel krank geworden. Hausverwaltung ignoriert seit 3 Monaten (Anrufe und Mails)
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Thüringen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Sehr geehrter Ratsuchender,

bitte warten Sie einige Minuten, während ich eine Antwort formuliere.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie können und sollten dem Vermieter eine Frist zur Mängelbehebung setzen sowie die Selbstvornahme androhen. Nach Ablauf der Frist können Sie dann den Schimmel selbst entfernen oder einen Fachmann damit beauftragen. Die Kosten können Sie anschließend von dem Vermieter ersetzt verlangen.

Parallel können Sie auch die Miete mindern sowie Schadensersatz für die Behandlungskosten des Kindes verlangen. Für die Mietminderung sollten Sie die Miete in voller Höhe aber unter ausdrücklichem Vorbehalt weiterzahlen, und nach einiger Zeit zurückfordern. Wenn Sie einfach sofort eine reduzierte Miete zahlen und die Minderung stellt sich als unberechtigt heraus, riskieren Sie eine Kündigung. Da das komplizierter ist als es klingt, sollten Sie einen örtlichen Anwalt einschalten, um teure Fehler/Mißverständnisse zu vermeiden.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,
 Robert Weber
 Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung und erfolgt nach bundesdeutschem Recht. Wenn Sie außerhalb Deutschlands leben, teilen Sie dies bitte mit.

RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sehr geehrter Herr Weber,
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich hätte jetzt zwei Fragen:
1. Falls der Vermieter vorschlägt, den Mietvertrag kurzfristig zu kündigen und in eine neue Wohnung umzuziehen, können wir das ablehnen ohne Nachteile für uns?
2. Falls die HV als dauerhafte Lösung die Baureparaturen erst im Frühjahr vorschlägt(Wände von außen reparieren) , kann ich eine vorübergehende Lösung des Problems verlangen? Z. B. Schimmel Reinigung und/oder Trockenlegung der Wände?

Sehr geehrter Ratsuchender,

einen neuen Mietvertrag sollten Sie auf jeden Fall ablehnen, da der sehr wahrscheinlich deutlich nachteiliger sein wird als der aktuelle Vertrag. Einen Umzug in eine andere Wohnung bei gleichem Mietvertrag können Sie nur schlecht ablehnen, da Sie einer Schadensminderungspflicht unterliegen. Etwas anderes gilt nur, wenn die andere Wohnung deutlich schlechter ist als die aktuelle Wohnung.

Der Vermieter muß innerhalb der von Ihnen zu setzenden Frist handeln. Wenn eine zeitnahe Reparatur nicht möglich ist, muß der Vermieter in der Tat eine vorübergehende, aber sofort mögliche Maßnahme ergreifen.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt