So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29940
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Fachassistent(in): Hallo. Wie

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): wir haben eine Reise gebucht (Pauschal). Diese wurde sowohl der Hinflug (war als Direktflug gebucht) als auch der Rückflug (geplant ab Flughafen HRG) umgebucht. Dadurch hatten wir bei beiden Flügen statt ca. 4h, dann 8h Anreisedauer. Außerdem wurden unsere Zeiten massiv geändert, sodass wir effektiv 2 Tage Hotel verloren haben. Gibt es da eine rechtliche Option einer Minderung?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ursprünglich gebuchte Flugzeiten:Hinflug:16.12.2022 NUE HRG 14:30 19:50 XR2157 Economy Corendon Airlines Europe. Rückflug: 30.12.2022 RMF NUE 19:20 23:00 XR2160 Economy Corendon Airlines Europe. Wurde geändert auf: Hinflug: 16.12.2022 NUE BER HRG 16:35 00:05 (+1) XR504 Economy Corendon Airlines Europe. Rückflug: 30.12.2022 RMF NUE 19:20 23:00 XR2160 Economy Corendon Airlines Europe. Somit sind 2 Tage Hotel entfallen bzw. nicht nutzbar gewesen. Der Hinflug war doppelt so lang. Der Rückflug hat eine Anreise zu einem anderen Flughafen erfordert mit ca. 250 km zusätzlicher Anfahrt. Alle Zeiten wurden nachteilig geändert. Ergibt sich hier die Chance auf (Teil-) Rückerstattung oder Minderung?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.

Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Gemäß der europäischen Fluggastverordnung können pro Person zwischen Euro 300-600 € verlangt werden.

Zudem können Sie gegenüber dem Reiseveranstalter Schadensersatz für die zusätzlich angefallenen Kosten sowie die zwei Tage Hotelausfall geltend machen.

Denn hier haben Sie unverschuldet bezahlte Leistungen nicht erhalten.

Sie sollten die Ansprüche sowohl gegenüber dem Flugunternehmen als auch dem Reiseveranstalter schriftlich formulieren und konkret einfordern. Dem Grunde nach haben sie auf jeden Fall Schadensersatzansprüche.

Fraglich ist, auf welche Höhe sie sich einigen können.

Hier kommt es auf ihr Verhandlungsgeschick an. Im Streitfall muss ein Gericht über die genaue Schadenshöhe bemessen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für die schnelle Auskunft. Würden Sie diesen Fall übernehmen und welche Kosten würden dafür auf mich / uns zukommen?
Beste Grüße
Marcel Gerlach
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.

Leider kann ich aufgrund bestehender Arbeitsauslastung keine neuen Mandate annehmen.

Sicherlich finden Sie hier einen anderen Rechtsanwalt, der Ihnen helfen kann.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-