So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15680
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag, ich würde gerne wissen, ob ich eines Schreiben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich würde gerne wissen, ob ich eines Schreiben von meinem Ex-Mann verlangen kann. Wenn er mich bittet, eine gemeinsame Steuererklärung für das Jahr 2021 zu unterschreiben. Ich bitte darum, im Schreibens zu vermerken, dass er mir 50 % des unverschämten Betrags überweisen wird.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich wohne seit 2022 mit diesen Mann. nicht*
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wie lange soll ich hier warten? Oder bekomme ich eine Antwort per E-Mail?

Sehr geehrter Fragesteller,

was meinen Sie denn mit "unverschämten Betrag" ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
falsch geschrieben. Ich meine 50% die Steuererstattung.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Kann ich bitten darum?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
oder ist es illegal? Und er kann vor Gericht gehen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wann haben Sie sich getrennt ? Haben Sie ca. gleich hohe Steuern gezahlt, wie Ihr Mann ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Seit Januar 2022. Im 2021 habe ich 5 Steuerklasse. Er hat 3 Steuerklasse.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Nein, im 2021 habe ich Teilzeit Arbeit und habe nicht viel verdient.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Jetzt habe ich einen Brief vom seine Anwahl bekommen. Dort steht, dass ich die Schade in Betrag 3505 Euro zahlen muss, weil er hat keine Steuerterklärung dieses Jahr gemacht habe.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.Einen Anspruch auf Auszahlung der Hälfte der Erstattung besteht nicht. Allerdings muss sich der Mann verpflichten, den bei Ihnen zu entstehenden Nachteil auszugleichen.

Ich hoffe, Ihre Fragen sind beantwortet. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas offen oder unklar geblieben ist. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab (3-5 Sterne). Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Einen Anspruch auf Auszahlung der Hälfte der Erstattung besteht nicht. Das bedeutet, dass ich keines Schreiben bitten kann. Richtig?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Besser für mich nur die Einkommenssteuererklärung unterschreiben und u
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
252;ber diese Thema vergessen.

Sehr geehrter Fragesteller,
ich fasse nochmals zusammen:

1) Sie sind verpflichtet, der gemeinsamen Veranlagung zuzustimmen.

2) Sie können aber verlangen, dass Ihnen der dadurch entstehende Nachteil ausgeglichen wird.

3) Die Hälfte steht Ihnen nicht zu.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank!