So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42162
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Warum muss ich einen Übersetzer Vorschuss in Höhe von 4.000€

Diese Antwort wurde bewertet:

Warum muss ich einen Übersetzer Vorschuss in Höhe von 4.000€ zahlen? Der Beklagte ist im Ausland ansässig. Es geht im einen Auffahrunfall, den derjenige hier in Deutschland verursacht hat an meinem Auto.
Fachassistent(in): Wurde die Versicherung offiziell informiert?
Fragesteller(in): Ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn der Beklagte im Ausland ansässig ist dann müssen Sie im Rahmen der Vorschusspflicht als Kläger nicht nur die Gerichtskosten sondern auch die Kosten für den Übersetzer vorschießen. Soweit Sie das Verfahren allerdings gewinnen, haben Sie einen Anspruch auf Kostenerstattung gegen den Gegner. Dies beinhaltet auch die Kosten für die Übersetzung.

über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Anhang welcher Kriterien, wird die Summe festgesetzt. 4.000€ ist enorm, Streitwert liegt bei 10.000€

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Summe wird anhand des Arbeitsaufwandes des Dolmetschers bestimmt. Dieser stellt an das Gericht einen Kostenvoranschlag und aufgrund dieses Voranschlages setzt das Gericht die Vorschusspflicht fest.

über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Geht es hierbei um die Zustellung der Urteils (wir haben bis jetzt noch nichts erhalten) oder um die Zustellung der Klageschrift? Das Landgericht hat leider nicht näheres geschrieben. Anfang August hat das Landgericht der gegnerischen Versicherung die Klageschrift zugeschickt. Heute kam nur das Schreiben mit der Bitte um Einzahlung des Übersetzervorschuss. Wie läuft das dann weiter ? Kommt erst dann der Gerichtstermin ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

es gehrt erst einmal um die Übersetzung der Klageschrift und der Verfügungen des Gerichts. Der Gegner hat Gelegenheit Stellung zu nehmen. Dann wird das Gericht in der Regel einen Termin zur mündlichen Verhandlung bestimmen und die Parteien laden.

über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.