So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 45981
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend, mein Mann hat sein Arbeitsverhältnis

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, mein Mann hat sein Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 30. September gekündigt. Nun wurde er schon letzte Woche und diese Woche von seinem Arbeitgeber zuhause gelassen. Mein Mann ist Handwerker und bekommt Lohn. Geht das denn so einfach. Wir haben ja dann jetzt einen Lohnausfall von 2 Wochen
Fachassistent(in): Wie lange waren Sie dort angestellt?
Fragesteller(in): knappe 10 Jahre
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Arbeitgeber behauptet, er hätte für meinen Mann keine Arbeit aber alle anderen Arbeitskollegen arbeiten

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung.

Das Vorgehen des AG Ihres Mannes ist rechtswidrig.

Ihr Mann hat Anspruch auf den arbeitsvertraglich vereinbarten Lohn.

Das wirtschaftliche Risiko, einem AN Arbeit zuweisen zu können, trägt allein und ausschließlich der AG!

Das bedeutet, dass Ihr Mann auch dann seinen vollen Lohnanspruch behält, wenn der AG (angeblich) keine Arbeit für ihn hat.

Gesetzlich geregelt ist dies in § 615 BGB.

Nach dieser Bestimmung muss Ihr Mann nichts weiter tun, als dem AG seine Arbeitsleistung anbieten. Weist der AG ihm dann keine Arbeit zu, befindet sich der AG in Annahmeverzug.

Die Folge ist, dass Ihr Mann sodann seine volle Vergütung beanspruchen kann.

Ihr Mann muss daher dem AG nur seine Arbeitskraft anbieten, um seinen Lohnanspruch zu behalten.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne auf der rechten Seite der Bewertungsleiste) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort

Sehr gern geschehen!