So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7089
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, am 13. September erhielt ich ein Abrechnungsschreiben

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
am 13. September erhielt ich ein Abrechnungsschreiben + Nebenkostenabrechnung von meinem früheren Vermieter.
Mein Vermieter hat mir für Januar und Februar 2022 einen höheren Preis von Nebenkosten berechnet, obwohl ich wegen Erhöhung der Miete meine Wohnung gekündigt habe. Kann es sein, dass er trotz Kündigung für diese zwei Monate höhere Preise berechnet?Wie viel würden Sie für die Beratung berechnen oder wäre es auch möglich, sie mit meiner Versicherung abzudecken?
Fachassistent(in): Wann haben Sie die Abrechnung erhalten?
Fragesteller(in): 13.09
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): In NK Abrechnung sind auch Kosten für ReparaturFragesteller(in): Chat is completed

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (BLS), LL.B. (UNISA)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Für Mieterhöhung habe ich teilzustimmung geschrieben würde aber mein Vermieter abgelehnt. Erhöhung um 220€. dann habe ich Kündigung mit 3 Monaten Frist wegen Erhöhung geschrieben und ab 01.02.2022 wohne ich nicht mehr dort.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Wenngleich es unwahrscheinlich ist, dass für die Zeit nach Ihrem Auszug höhere Nebenkosten anfallen, ist es nicht unmöglich.

Die Nebenkosten gliedern sich auf in verbrauchsabhängige und verbrauchsunabhängige Nebenkosten.

Nach Ihrem Auszug dürften keine bis kaum verbrauchsabhängige Nebenkosten anfallen.

Verbrauchsunabhängige Nebenkosten (wie z.B. Gebäudeversicherung) bleiben jedoch bestehen. Diese können sich zwischenzeitlich erhöht haben, woraus sich insgesamt höhere Nebenkosten ergeben.

Meine Empfehlung ist, dass Sie sich an den Vermieter wenden und diesen dazu auffordern, Ihnen die Zusammensetzung der Nebenkosten zu erklären und Ihnen die entspechenden Belege zu überlassen. Sie haben einen Rechtsanspruch auf genaue Rechnungslegung und Belegeinsicht. Sie sollten sodann anhand dieser Erklärungen und Belege überprüfen, ob die Erhöhung der Nebenkosten nachvollziehbar ist. Falls dies nicht der Fall ist, können Sie die Zahlung verweigern.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Auskunft behilflich sein.
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Dankeschön

Gern geschehen.

Bitte klicken Sie noch die Bewertungssterne an. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.