So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 46045
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich möchte gerne etwas fragen. Fachassistent(in):

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich möchte gerne etwas fragen.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Freundschaft beendet, der Freund hat mich viel eingeladen, jetzt schreibt er immer wieder, dass ich alle Geld mit einer konkreten Kostenliste zurück schicken sollte, obwohl er damals gerne eingeladen hat, und vorher behauptete, dass ich ihm nichts schulde. Jetzt haben wir uns getrennt, er meinte dass es ihm weh tut, er will Geld als Ersatz zurück. Was soll ich damit tun?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Der ehemalige Freund hat keinerlei Zahlungsansprüche gegen Sie, denn Sie schulden diesem nichts.

Sämtliche Kosten und Aufwendungen, die im Laufe einer Beziehung und/oder Freundschaft von den beiden Partnern erbracht werden, werden stets um des Bestandes der Beziehung willen geleistet!

Rechtlich bedeutet dies, dass keiner der beiden Partner derartige Kosten nach der Beendigung der Beziehung erstattet verlangen kann.

Für die Forderung Ihres früheren Freundes existiert daher keine Rechtsgrundlage.

Weisen Sie die Forderung daher unter ausdrücklicher Berufung auf die dargestellte und klare Rechtslage zurück.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne auf der rechten Seite der Bewertungsleiste) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Hi Ich weiß zwar nicht ob ich Sie noch weiter fragen darf, aber er behauptet, dass ich irgendwann mal zugesagt habe, die Kosten zu teilen, allerdings habe ich dies von dem Chatverlauf nicht gefunden. Heißt das, wenn er diesen Satz als Beweis vom Chat finden kann, darf er dann geld verlangen?

Wenn er eine solche Zusage behauptet, dann hat er diese unter Beweis zu stellen. Die bloße Behauptung ist kein Beweis! Haben Sie ihm dies in einer Chat-Nachricht zugesichert, wäre dies allerdings ein Beweis.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ach so, er hat ja doch sogar im Chat geschrieben, "Du bist mir nichts schuldig". Das klingt aber nach Ablehnung. Das war ja aber eigentlich im Streit. Ich weiß ob das zählt.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich bin der Meinung, er müsste bei jeder einzelnen Zahlung beweisen können, in der ich verantwortlich bin, das zu teilen. Nicht vorher ausgemachte Zahlung sollte meiner Meinung nach als Geschenk betrachtet werden. Bin ich richtig?

Wenn er Ihnen dies im Chat so geschrieben hat, dann schulden Sie ihm natürlich auch nichts!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Alles klar. Vielen Dank für Ihre Zeit. Ich fühle mich jetzt sicherer dadurch. Ich verabschiede mich, und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag. Bis zum nächsten Mal!

Danke ***** ***** wünsche ich Ihnen ebenfalls!