So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42082
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, mein Sohn ist bis 30.09. noch in der probezeit.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, mein Sohn ist bis 30.09. noch in der probezeit. Er wurde vor ca 1 Woche mündlich gekündigt. Eine schriftliche Kündigung liegt bis heute nicht vor. Wie soll er sich verhalten? Von den vorgesetzt wird er gemobbt. Er hat eine Schwerbehinderung von 50%
Fachassistent(in): Welche Probezeit ist in Ihrem Arbeitsvertrag angegeben?
Fragesteller(in): Ein halbes Jahr mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Welche Details werden benötigt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die mündliche Kündigung ist natürlich unwirksam. Ihr Sohn sollte die Kündigung ignorieren. Rechtlich gesehen kann der Arbeitgeber noch bis 30.09. kündigen, so dass Ihr Sohn erst einmal abwarten sollte ob denn hier noch eine Kündigung kommt. Ist dies nicht der Fall, so kann nach Ablauf der Probezeit Ihr Sohn nur noch schwer gekündigt werden. Wenn Ihr Sohn gemobbt wird dann sollte er sich an den Arbeitgeber wenden und auf Beseitigung des Mobbings dringen. Kommt der Arbeitgeber dem nicht nach so hat Ihr Sohn einen Anspruch auf Schmerzensgeld.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl,
vielen Dank für Ihre Nachricht. Ist hier die 14-tägige Frist zum Ende der Probezeit nicht schon abgelaufen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein. Rechtlich gesehen kann der Arbeitgeber auch noch am letzten Tag der Probezeit kündigen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

,

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl,Ich danke ***** *****ür Ihre Info. Wir sind davon ausgegangen, dass die Kündigung 14 Tage vorher zu erfolgen hat.
Mit freundlichen Grüßen
Familie Heim

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist leider so nicht richtig. Die Annahme ist aber auch so weit verbrautet.

Tatsächlich kann auch noch am letzten Tag der Probezeit gekündigt werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl,
Mit welcher Frist ist dann die Kündigung am letzten Tag der Probezeit zu erfolgen? Auch mit 14 Tagen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja in der Tat, mit 14 Tagen!

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl,
vielen Dank für Ihre Auskunft.
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.
Mit freundlichen Grüßen
Familie Heim

Wünsche ich Ihnen ebenso!!

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Danke schön

Gerne!