So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 46037
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir wurden vor 10 Jahren bei Stern TV interviewt. Vor

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir wurden vor 10 Jahren bei Stern TV interviewt. Vor einiger Zeit haben wir die Einwilligung wiederrufen und das Video wurde offline genommen. Jetzt gibt es aber Personen die diese Inhalte wieder auf YouTube und andere Platformen hochladen.Haben wir das recht einen Antrag auf Copyright zu beantragen oder müsste der Antrag auf Persönlichkeitsrecht beansprucht werden?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung.

Das müssen Sie rechtlich nicht hinnehmen.

Sie können Beseitigung und Unterlassung gemäß § 1004 BGB analog BGB verlangen, denn es liegt eine schwere Verletzung Ihres Persönlichkeitsrechts vor, das gemäß § 823 BGB in Verbindung mit Artikel 1 und 2 des Grundgesetzes unter dem besonderen Schutz der Rechtsordnung steht.

Verletzungen dieses Rechts sind abwehrfähig!

Die Sie betreffenden Interviewaufnahmen dürfen nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung (wieder) online gestellt werden, denn nur Sie entscheiden über Ihre Recht am eigenen Bild als Bestandteil des Persönlichkeitsrechts.

Das gilt auch, wenn Sie seinerzeit die Einwilligung erteilt haben, denn diese können Sie jederzeit widerrufen.

Fordern Sie daher unter ausdrücklicher Berufung auf die dargestellte Rechtslage die umgehende Beseitigung und Unterlassung.

Sie können die Gegenseite von einem RA auf deren Kosten abmahnen lassen, sollte Ihrer Aufforderung nicht Folge geleistet werden.

Der RA wird den Personen strafbewehrte Verpflichtungs- und Unterlassungserklärungen zuleiten, die diese unterschrieben zu Händen des RA zurückzureichen haben.

Leisten sie dieser anwaltlichen Aufforderung nicht Folge, so wird der RA eine einstweilige Verfügung bei Gericht erwirken.

Die einstweilige Verfügung wird die Personen unter Androhung eines sehr hohen Zwangsgeldes - ersatzweise Haft - gerichtlich verpflichten, die Einträge umgehend zu löschen und keine weiteren Rechtsverletzungen zu begehen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne auf der rechten Seite der Bewertungsleiste) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.