So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42139
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine vorladung von der polizei erhalten, ich habe

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe eine vorladung von der polizei erhalten, ich habe bei der befragung der polizei schon gestanden da ich bei meiner straftat erwischt wurde, sage ich bei der vorladung jetzt einfach aus oder schweige ich?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): mecklenburg-vorpommern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Können Sie die Tat etwas genauer beschreiben?

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
ich habe bei der post gearbeitet und habe gegen bezahlung briefe mit falscher identität dem postverkehr entzogen und an dritte weitergeleitet (der diese briefe losgeschickt hat) bei einer routine untersuchung viel das auf und die polizei wurde gerufen, ich habe die tat daraufhin der polizei gestanden da ich diese briefe bei mir trug und somit auf frischer tat ertappt wurde, sollte ich bei der vorladung jetzt einfach dabei bleiben und das was ich schon mal der polizei sagte wieder sagen oder schweige ich?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank. Sie können natürlich schweigen. Ihr Schweigen darf auch nicht gegen Sie verwendet werden. Der für Sie sicherste Weg wäre es zunächst über einen Anwalt Einsicht in die Strafakte zu nehmen. Nur so können Sie den Umfang der gegen Sie erhobenen Vorwürfe und die gegen Sie vorliegenden Beweise ersehen.

Wenn Sie dann Kenntnis vom Inhalt der Akte haben dann sollten Sie sich schriftlich am Besten über den Anwalt zur Sache einlassen.

Dies ist der sicherste Weg.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.