So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42162
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich kann aufgrund einer Krankheit meine Wohnung im 1. Stock

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich kann aufgrund einer Krankheit meine Wohnung im 1. Stock nicht verlassen. Nun habe ich eine Wneue Wohnung gefunden aber für die alte Wohnung eine Kündigungsfrist von 12 Monaten.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Meine Frage: Kann ich aufgrund der Krankheit eine fristlose Kündigung aussprechen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank ***** ***** Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wie ist denn die Kündigungsfrist von 12 Monaten in Ihrem Mietvertrag geregelt? Können Sie die Regelung im Wortlaut wiedergeben?

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
12 Monate wenn seit der Überlassung des Wohnraums 10 Jahre vergangen sind.

Sehr geehrtrer Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Sie haben also einen Mietvertrag der die Rechtslage vor 2001 (Mietrechtsreform) wiederspiegelt. Rechtlich gilt für Sie als Mieter zwingend § 573c BGB der eine Kündigungsfrist von 3 Monaten vorsieht. Diese Kündigungsfrist kann auch grundsätzlich nicht verlängert werden. Sie haben daher eine Kündigungsfrist von 3 Monaten.

Allein wegen Ihrer Erkrankung können Sie leider nicht fristlos kündigen. Denn die fristlose Kündigung erfordert einen wichtigen Grund der aus der Risikosphäre des Vermieters stammt. Diesen Fall haben wir bei einer schweren Erkrankung des Mieters leider nicht. Sie werden daher leider die 3 Monate einhalten müssen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Rechtsberatung

Gerne!

Bitte vergessen Sie nicht eine Bewertung zu hinterlassen. Vielen Dank!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

.