So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1905
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Ich wurde nachdem ich mich auf Grund einer Ruhestörung

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wurde nachdem ich mich auf Grund einer Ruhestörung beschwert habe von der betroffenen Person auf Grund einer Bedrohung angezeigt. Der Wortlaut lautet: "ich möchte dir eine klatschen". Das Schreiben der Polizei zum ausfüllen (Vernehmung) liegt vor. Diese Behauptung habe ich nie getroffen, was bezeugt werden kann. Kann ich gegen die Person Anzeige wegen übler Nachrede erstatten und wie gehe ich mit dem Schreiben um? MfG
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Rheinland Pfalz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): NeinFragesteller(in): Chat is completed

Sehr geehrter Kunde,

Es liegt dann hier keine Verleumdung, sondern eine falsche Verdächtigung gemäß Paragraph 164 StGB (

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__164.html) vor, denn wenn Sie den anderen tatsächlich nicht bedroht haben (Paragraph 241 StGB - https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__241.html) , ist der Tatbestand der falschen Verdächtigung wohl gegeben.

Ich hoffe, Ihnen hiermit geholfen zu haben und wäre für eine positive Bewertung (3-5 Sterne anklicken) dankbar, da ich ansonsten für die erfolgte Beratung nicht bezahlt werde.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

rafozouni und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank für die Hilfe. Wie sollte ich mit dem Schreiben der Polizei umgehen? Ich habe leider keine Rechtsschutzversicherung und keinen Anwalt. LG

Streiten Sie einfach ab, diese Äußerung getätigt zu haben.