So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15591
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Morgen. Meine Schwester ist Auszubildende zur

Kundenfrage

Guten Morgen. Meine Schwester ist Auszubildende zur Hotelfachangestellten und volljährig. Sie hat heute gesagt bekommen, dass sie ab morgen zur Spätschicht ( bis 22:30 Uhr) Dienst hat. Dies gilt auch für den Sonntag. Ab Montag 8 Uhr hat sie Berufsschule. Nun zwei Fragen: 1. ist es rechtlich erlaubt, erst heute mitgeteilt zu bekommen, wie sie morgen zu arbeiten hat. 2. Wie verhält sich der Übergang von der Spätschicht am Sonntag zur Berufsschule am Montag? (Die gesetzliche Ruhezeit ist m.E.n. nicht eingehalten)
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): In Sachsen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, danke.
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,
die Schicht geht auch am Sonntag bis 22:30 Uhr ? Was war denn der Grund für die kurzfristige Planänderung ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrter RA Grass.Die Schicht geht auch am Sonntag bis 22:30 Uhr. Ursprünglich sollte sie Samstag und Sonntag Frühschicht ab 6 Uhr haben. Ein Grund für diesen kurzfristigen Tausch wurde nicht angegeben.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Grundsätzlich kann aufgrund des Direktionsrecht des Arbeitgebers auch ein Schichtplan geändert werden. Allerdings muss die Abänderung mit einer angemessenen Ankündigungszeit erfolgen. Diese Frist ist zwar gesetzlich nicht geregelt, von der Rechtsprechung werden allerdings 4 Tage Vorlauf für angemessen erachtet.

Zudem muss eine Ruhezeit von 11 Stunden eingehalten werden, wobei in Gastronomie "und Co" die Ruhezeit auf 10 Stunden verkürzt werden kann. Allerdings wären auch diese nicht eingehalten.

Ich hoffe, Ihre Fragen sind beantwortet. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas offen oder unklar geblieben ist. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab (3-5 Sterne). Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank für ihre ausführliche Antwort. Was würden sie in diesem Fall raten? Das Gespräch mit dem Arbeitgeber suchen und sagen, dass man sich rechtlichen Rat gesucht hat und nun darum bittet, dass für diese Situation eine andere Regelung gefunden wird?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,
das Gespräch suchen, sollte immer der erste Ansatz sein. In diesem sollte auch die "Gesetzwidrigkeit" hingewiesen und der AG gebeten werden, die Einteilung gesetzeskonform vorzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie zu meinen Antworten noch Nachfragen ? Oder darf ich nun auf Ihre freundliche Bewertung (3-5 Sterne) hoffen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass