So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42083
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Hose von Marke Armedangels über die

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Hose von Marke Armedangels über die Online-Plattform "Vinted" verkauft. Allerdings ist mir ein Fehler unterlaufen und ein Fleck ist mir nicht aufgefallen. Ich hatte die Käuferin gebeten die Hose einmal mit einem Fleckenentferner zu waschen und ihr angeboten, sollte dies nicht funktionieren die Reinigung zu übernehmen. Sie beharrte allerdings darauf mir die Hose zurück zu geben. Ich stimmte unter der Bedingung zu, dass sie den Rückversand übernimmt und meinte, dass ich das Geld zurück überweise, wenn die Hose wieder bei mir ist. Daraufhin blockierte sie mich und möchte mich nun wegen Betrugs anzeigen. Muss ich mir Sorgen machen?
Fachassistent(in): Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Fragesteller(in): Habe ich.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, Sie müssen sich keine Gedanken machen. Ein Betrug nach § 263 StGB liegt dann vor, wenn beim Käufer absichtlich einen Irrtum erregt haben um eine Vermögensverfügung zu Ihren Gunsten zu erreichen.

Man muss Ihnen allerdings ein absichtliches Handeln in Nachweis bringen können. Wenn Sie den Fleck einfach übersehen haben, d***** *****egt keine Absicht und damit auch keine Strafbarkeit vor.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sollte ich zu der Käuferin versuchen weiteren Kontakt aufzunehmen? Da sie über Paypal gezahlt hat, könnte ich ihr darüber noch Nachrichten zu kommen lassen.Und was wären die nächsten Schritte sollte eine Anzeige eingehen? Ich hatte so eine Situation bisher nicht, dass mir mit einer Anzeige gedroht wurde. Daher bin ich etwas unsicher.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank. Mehr können Sie dem Käufer nicht anbieten.

Wenn eine Anzeige bei Ihnen eingeht, dann sollten Sie selbst keine Aussage tätigen. Lassen Sie zunächst durch einen Anwalt Akteneinsicht nehmen und lassen Sie sich dann schriftlich über den Anwalt zur Sache ein. Das ist der für Sie sicherste Weg.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Alles klar. Vielen Dank. Schönen Abend noch.