So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26752
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn (7 Jahre alt) ist an Krebs erkrankt. Er ist

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Sohn (7 Jahre alt) ist an Krebs erkrankt. Er ist über meinen Noch-Ehemann (wir sind getrennt lebend, ich bin alleinerziehend, der kleine wohnt bei mir) privat versichert, ich bin gesetzlich versichert. Wir müssen jetzt 1x in der Woche ambulant bzw. es nennt sich wohl „teilstationär“ in eine 35 km entfernte Klinik fahren, wo er dann seine Chemotherapie bekommt. Mein Chef ist laut vertraglicher Vereinbarung nur 4 Tage bei „Erkrankung des Kindes“ verpflichtet meinen Lohn für diese Ausfalltage zu bezahlen. Die private Versicherung meint in unserem Tarif sei eine Lohnfortzahlung / Ausfallgeld bei Erkrankung des Kindes nicht geregelt und bezahlt somit nichts.
Fachassistent(in): Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Fragesteller(in): Gibt es keine Reglung dafür? Das 7jährige Kind braucht ja definitiv eine Begleitperson für die Behandlung. Es gibt nur dieses eine gemeinsame Kind und keinen Eigentum
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, ich muss mir nur jetzt jedes Mal auf Überstunden frei nehmen um mit meinem krebskranken Kind zur Therapie zu gehen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie etwas Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Wenn ich Ihnen eine Antwort formuliert habe, erhalten Sie vom System eine Rückmeldung.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Sie können und sollten mit ihrer PKV ihr nochmals den Krankenversicherungsvertrag genau durchgehen und nach Lösungsmöglichkeiten suchen.

Es kann in der Tat sein, dass zwar die Therapie bezahlt wird, nicht jedoch ihre Ausfallzeiten bei ihrem Arbeitgeber. Eine solche vertragliche Ausgestaltung ist durchaus möglich.

Dies kann ein Nachteil von privaten Krankenversicherungen sein, da diese häufig sogenannte Module, welche zum Versicherungsschutz zusätzlich hinzu buchbar sind anbieten.

Hierdurch können für den Laien in besonderen Fällen Versicherungslücken entstehen.

Maßgeblich ist der geschlossene Krankenversicherungsvertrag.

Ich bedaure Ihnen keine positivere Einschätzung in dieser schwierigen Situation mitteilen zu können.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.