So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainStadler.
RainStadler
RainStadler,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28
Erfahrung:  Expert
117639031
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RainStadler ist jetzt online.

Hallo, ich plane eine Lerngruppe für Schwertkampf zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich plane eine Lerngruppe für Schwertkampf zu "gründen". Heißt erstmall inoffiziel. Im Prinzip die selbe Basis wie bei einem Treffen zwischen Bekannten. Wenn bei uns Personen zwischen 16 und 18 Jahren mitmachen würden, könnte ich als der Initiator für eventuelle Verletzungen Haften?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Eine information fällt mir doch ein: ich bin nicht zertifizierter Ausbilder: ich bin neu ein Amateur, der aufgrund von fehlendem Club nach Trainingspartnern sucht

Sehr geehrter Ratsuchender,

auf Grundlage der durch Sie mitgeteilen Informationen beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

In Ihrem Fall kommt vor allem in Betracht, dass Sie haften, weil die Erziehungsberechtigten in diesem Fall die Aufsichtspflicht an Sie delegieren. Auch bezogen auf fast volljährige Teenager besteht eine Aufsichtspflicht. Bei einer gefährlichen Tätigkeit wie dem Schwertkampf besteht meines Erachtens ein reales Risiko von Schäden.

Wenn Sie nicht im Rahmen eines formell organsierten Sportvereins tätig werden, dann haften Sie dafür voll persönlich, wenn Sie Ihre Aufsichtspflicht verletzen oder durch eigenes Verschulden Schäden an den Teilnehmern eintreten.

Deshalb sollten Sie entweder versuchen im Rahmen eines geeigneten Sportvereins Ihr Angebot ausüben oder prüfen, ob Sie sich in anderer Weise versichern können. Dazu wäre es auch nützlich, wenn Sie die üblichen Befähigungen für eine Übungsleitung im Sportbereich nachweisen können.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwältin-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Erstmal danke! Trage ich die Haftung auch bei Volljährigen? Für Mitmachende plane ich sowieso ein Dokument zu erstellen, welcher besagt, dass jeder für sich selbst verantwortlich ist. Wäre es wirksam?

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne nehme ich noch ergänzend Stellung:

Bei Sport im Sportverein gibt es normalerweise einen umfassenden Versicherungsschutz über die organisierten Strukturen des Sports. Sie können natürlich auch eine individuelle Haftungsvereinbarung für die volljährigen Teilnehmer abschließen. Da ein hohes Verletzungsrisiko vorliegt wäre das aber auch für die Teilnehmer untereinander durchaus risikobehaftet. Und soweit Sie die Veranstaltung organisieren kann sich dann immer das Thema ergeben, dass Sie organisatorisch oder im Hinblick auf sonstige Sicherheitsvorkehrungen oder die Auswahl der zugelasenen Teilnehmer Pflichten verletzt haben. Insbesondere wenn Sie eine anleitende Rolle einnehmen ist das Risiko nicht zu unterschätzen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwältin-

RainStadler und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Danke!