So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainStadler.
RainStadler
RainStadler,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28
Erfahrung:  Expert
117639031
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RainStadler ist jetzt online.

Hallo, Ich möchte eine Non-Profit-Organisation gründen und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Ich möchte eine Non-Profit-Organisation gründen und möchte sie zu meiner zukünftigen Einkommensquelle machen. Ich würde gerne wissen, ob es möglich ist, mit gemeinnützigen Organisationen Geld zu verdienen
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Brandenburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Potsdam genau

Sehr geehrter Ratsuchender,

zu Ihre Frage nehme ich gerne wie folgt Stellung:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten - und Beschränkungen - wie Sie mit einer non-profit-Organisation Geld verdienen können.

Ich gehe davon aus, dass Sie mit non-profit das meinen, was das Steuerrecht unter dem Begriff "gemeinnützig" meint.

Sie können beispielsweise einen gemeinnützigen Verein oder eine gemeinnützige GmbH gründen. Gegenstand dieser Organisation müsste dann ein Zweck sein, der nach § 52 der Abgabenordnung gemeinnützig ist. Sport, Jugendhilfe, öffentliche Gesundheitsvorsorge und ähnliche Zwecke kommen dafür in Betracht.

Wenn Sie eine solche Organisation gründen, dann können Sie sich entweder als Vorstand/Geschäftsführer oder aber als Mitarbeiter der Organisation vergüten lassen. Allerdings bleibt das Geld, das die Organisation erwirtschaftet immer gemeinnützig gebunden, Sie können also nicht bei einer Liquidation der Organisation selbst auf das Organisationsvermögen zugreifen.

Sie sind über die Verwendung der Mittel innerhalb der Organisation dann rechenschaftspflichtung und müssen auch nachweisen, dass diese Organisation die satzungsmäßigen, gemeinnützigen Zwecke verfolgt.

Je nachdem in welcher Weise Sie tätig werden wollen könnte man dann Einnahmen und Vergütung Ihrer Person optimieren.

Bei weiteren Fragen oder für eine weitergehende Beratung stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwältin-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank für Ihr Feedback. Ja, ich meinte "gemeinütziger Verein". Mir ist sehr wohl bewusst, dass das Vermögen der Organisation für gemeinnützige Zwecke bleiben sollte. Ich habe jedoch gesehen, dass Leute mit ihrer Organisation Geld verdienen und sogar Leute anstellen, die für sie arbeiten. Daher frage ich mich, ob es sich wirklich um "gemeinnützige Vereine" handelt oder ob es eine andere Art von Organisation gibt (eine NGO-ähnliche Organisation?). Könnten Sie mich diesbezüglich beraten, denn ich suche nach einer Organisation, von der ich bei aller Transparenz Geld bekommen kann.
Außerdem, falls ich mit einem "gemeinütziger Verein" anfange, kann ich ihn in Zukunft in ein Unternehmen umwandeln? Wenn ja, wie?Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

der Ausdruck "non-profit" ist eigentlich sehr unpassend für das was das deutsche Recht mit Gemeinnützigkeit meint. Es ist durchaus möglich auch dann Gewinne zu erzielen.

Personal zu beschöftigen ist sowieso immer zulässig, solange das die Finanzen des Vereines erlauben.

Sie können einen Verein nicht in ein Unternehmen umwandeln. Allerdings gibt es beispielsweise Profi-Sportvereine, die z.B. zur Vermarktung von Lizenzrechten Firmen gründen. Die Firmen gehören dann aber dem gemeinnützigen Verein.

Gerne verweise ich Sie auf mein Ausgangsantwort: gründen Sie einen Verein, der einem der in der Abgabenordnung genannten Zwecke entspricht und der auch als gemeinnützig vom Finanzamt anerkannt wird und lassen Sie sich als Vorstand vergüten oder vom Verein als Mitarbeiter anstellen.

Was in Ihrem konkreten Beispiel der Hintergrund des Geldverdienens ist, das müsste ich mir genauer anschauen. Aber es ist absolut plausibel, dass es sich um einen gemeinnützigen Verein handelt. Wenn Sie gemeinnützig gründen, dann bekommen Sie aber das Geld nicht mehr aus der Organisation heraus, auch nicht durch eine Umwandlung in ein Unternehmen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwältin-

RainStadler und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank für Ihre klare Antwort. Da ich mit der Eintragung der Organisation als gemeinnützige Organisation schon sehr weit fortgeschritten bin, werde ich wohl Ihren ersten Rat befolgen.Ich habe jedoch zwei Ideen, die ich gerne umsetzen würde. Dazu habe ich einige Fragen:1. Ich bin eine Afrikanerin und kann seit meiner Kindheit sehr gut Haare flechten, das ist mir einfach in die Wiege gelegt worden, da ich es nie lernen musste. Ich wollte schon immer einen Friseursalon in der Stadt, in der ich lebe, eröffnen, aber ich höre immer von Leuten, dass ich eine Ausbildung machen muss, um ein Zertifikat zu erhalten, bevor ich das tun kann. Ich frage mich, ob das wirklich der Fall ist? Oder gibt es Ausnahmen für solche Unternehmen?2. Ich möchte ein Online-Coaching-Geschäft (im Bereich der persönlichen Entwicklung) gründen. Ich frage mich, ob ich mich irgendwo registrieren lassen muss? Oder kann ich einfach weitermachen?Ich freue mich schon auf Ihre Antwort.Mit freundlichen Grüßen