So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40842
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Leasingvertrag Fachassistent(in): In welchem Bundesland

Diese Antwort wurde bewertet:

Leasingvertrag
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Guten Tag,Ich habe gestern mit einem Autohaus geschrieben und dem Verkäufer mitgeteilt, dass ich das Auto fest reservieren möchte und er mir sagen soll, was er für die Vertragserstellung braucht. Somit habe ich ja sein Angebot angenommen.Jedoch gibt es noch keinen Vertrag. Er hatte mir mitgeteilt dass er das Auto nun fest für mich reserviert hat.Kann ich ihm mit einer einfachen email mitteilen, dass ich kein Interesse mehr habe?Oder muss ich nun einen Vertrag eingehen?BG
Johannes

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Haben Sie denn ein konkretes Angebot vom Autohaus erhalten?

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ja! Habe ich.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. KÖnnen Sie das Angebot hier hochladen?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
anbei

Sehr geehrter Ratsuchender,

hier handelt es sich tatsächlich um ein Angebot. Die Mitteilung dass Sie das Fahrzeug fest reserviern möchten kann auch die Annahme des Angebots sein. Sie können aber, da der Vertragsschluss über Fernkommunikationsmittel erfolgt ist den Vertrag widerrufen. Der Widerruf hat zur Folge dass der Vertrag rückwirkend unwirksam wird. Sie sollten also, wenn Sie den Vertrag nicht eingehen möchten den Vertrag widerrufen und die Angelegenheit ist für Sie erledigt.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Das kann ich per E-Mail machen oder?

Gerne! Sie können grundsätzlich den Widerruf per Mail erklären

Bitte vergessen Sie nicht eine Bewertung zu hinterlassen. Vielen Dank!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.