So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40882
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mir wurden auf ebay kleinanzeigen "fake" Airpods Pro für

Diese Antwort wurde bewertet:

hello!
Mir wurden auf ebay kleinanzeigen "fake" Airpods Pro für orginale verkauft.
Zum Glück habe ich bei paypal mit Käuferschutz bezahlt und deshalb mich dann dort gemeldet. Weil wohl der Täter sich auf die Nachrichten von paypal nicht gemeldet hat, hat paypal zu meinem Gunsten entschieden und mir mein Geld erstattet. Das produkt musste ich nicht zurücksenden.Jetzt hat sich der Täter/ Verkäufer wieder bei mir gemeldet und möchte gerne seine fake Airpods wiederhaben, weil er ja der "rechtmäßige Eigentümer" sei. Stimmt das?
Ich will die Teile eigentlich gar nicht selber behalten, möchte aber vermeiden, dass der Täter nach mir damit gleich den Nächsten betrügt... :)
Wie verhalte ich mich hier richtig?Vielen Dank für eure Hilfe! :)
Fachassistent(in): Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Fragesteller(in): ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn hier der Kauf rückabgewickelt wird, dann ist der Gegner an sich (wieder) Eigentümer der Airpods und hat nach § 985 BGB einen Anspruch auf Herausgabe.

Wenn Sie verhindern wollen dass der Täter weiter sein Unwesen treibt, dann wenden Sie sich doch an Apple und teilen dort Ihre Vermutung mit dass es sich bei den Airpods um Fälschungen handelt. Apple wird dann den Verkäufer nicht nur zur Unterlassung und zur Herausgabe der Airpods sondern auch zu Schadensersatzzahlungen auffordern.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.