So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainStadler.
RainStadler
RainStadler,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8
Erfahrung:  Expert
117639031
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RainStadler ist jetzt online.

Einfache vorsätzliche Körperverletzung, sollte ich mich

Diese Antwort wurde bewertet:

Einfache vorsätzliche Körperverletzung, sollte ich mich äußern?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Die Geschädigte hat umfassend ausgesagt (Handgemenge in der Partnerschaft), aber verzichtet auf Strafantrag
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Heute kam der Brief von der Polizei mit Tatvorwurf und dem Anhörungsbögen

Sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage Ihrer Angaben kann ich Ihnen die folgende Rückmeldung geben:

Sie sollten sich nicht äußern. Wenn kein Strafantrag vorliegt ohnehin nicht. Falls Sie durch die Staatsanwaltschaft geladen werden, dann müssen Sie zum Termin gehen und sich ausweisen. Auch dann würde ich Ihnen nicht empfehlen sich zu äußern.

Es ist empfehlenswert einen Rechtsanwalt zu beauftragen, um Einsicht in die Ermittlungsakte zu nehmen. Dann kann man, falls erforderlich, durch den Rechtsanwalt schriftlich Stellung nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

RainStadler und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.