So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Thomas Klein.
RA Thomas Klein
RA Thomas Klein,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 59
Erfahrung:  Expert
114335679
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Thomas Klein ist jetzt online.

Hallo, ich würde am Sonntag mit Messer bisschen verletzt und

Kundenfrage

Hallo, ich würde am Sonntag mit Messer bisschen verletzt und würde bedroht. Welche Strafe hat das?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): in Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein nur das wollte ich wissen
Gepostet: vor 9 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Thomas Klein hat geantwortet vor 9 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

sehr geehrter Fragesteller,

ich nehme Bezug auf Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworten möchte:

Ich möchte Ihnen zunächst gute Besserung wünschen und hoffe, dass Sie nicht schwer verletzt worden sind. Wegen dieser Tat steht Ihnen jedenfalls gem. §§ 823 ff. BGB Schadensersatzansprüche gegen den Täter zu. Strafrechtlich ist das Verhalten des Täters als gefährliche Körperverletzung nach § 224 StGB einzustufen. Hier droht dem Täter, je nachdem ob er vorbelastet ist oder nicht, Freiheitsstrafe von 6 Monaten an, in minder schweren Fällen jedenfalls Freiheitsstrafe von 3 Monaten.

Für Rückfragen stehe ich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Klein

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Er hat mich mit todbedroht und beleidigt
Experte:  RA Thomas Klein hat geantwortet vor 9 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Das wäre dann noch zusätzlich die Straftatbestände der Beleidigung und der Bedrohung. Da diese von der gesetzlichen Strafandrohung aber hinter der gefährlichen Körperverletzung stehen, bleibt es bei den o.g. Freiheitsstrafen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Klein