So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24806
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Zumutbarer Schulweg Ich las, dass für Grundschüler ein

Kundenfrage

zumutbarer Schulweg
Ich las, dass für Grundschüler ein zumutbarer Schulweg von maximal 40 Minuten pro Strecke vorgesehen sei.
Kann aber nicht finden, wo das geregelt.Können Sie mir helfen? Kind muss ab Dienstag wieder zur Schule von neuer Umgebung.
Gepostet: vor 9 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 9 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Können Sie mir den Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?

Warum ist der Schulweg so lange bzw. wann werden 40 Minuten benötigt? Zu Fuß?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Die Mutter des Grundschulkindes muss in einen 10 km entfernten Ort umziehen aus beruflichen und privatern Gründen. Vorerst kann das Kind in der alten Wohnung angemeldet bleiben, die Mutter würde es jeden Tag zur Schule fahren. Aber sie sprach davon, wenn es mit der neuen Arbeitsstelle klappt, könnte das Kind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Da kommt man mit 40 Minuten aber nicht aus, dazu kommt zweimal umsteigen. Für ein achtjähriges Kind nicht zumutbar. Es wäre schlimm, wenn das Kind in der derzeit instabilen Lage der Mutter jetzt die Schule wechseln müsste. Die Mutter ist vorübergehend bei jemandem untergekommen, geht nächste Woche auf Bewerbungstournee. Dem Kind soll mehrfacher Schulwechsel erspart bleiben. Bis zu den Sommerferien sollte alles geregelt sein. Ich (nahe Verwandte) kann aber nicht zusehen, wie das Kind das auf sich nimmt. Deshalb brauche ich Gesetze, auf die hört die Mutter (vielleicht).
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 9 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Es gibt hier keine Gesetze, die den Schulweg und die Schulzeit für ein Kind vorschreiben.

Nach der Rechtsprechung hat sich ja eingependelt, dass für ein Grundschüler eine Fahrtstrecke von ca. 40 Minuten zumutbar ist.

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/schulwege-viele-schueler-leiden-unter-pendelei-mit-dem-bus-a-1227993.html

Allerdings ergehen diese Vorgaben in einem ganz anderen Zusammenhang. Nämlich ob bei einer Schulablehnung ist zumutbar ist, dass das Kind in eine Alternativschule geht, die einen Fahrtweg von 40 Minuten hat.

Bei Ihrer Frage geht es jedoch im Kern darum, ob die Kindesmutter letztlich nicht wegziehen darf weil das Kind ansonsten einen Schulwechsel vornehmen muss. Dies ist eine ganz andere Frage und beurteilt, ob ein Umzug der Kindesmutter im Kindeswohl ist bzw. die Mutter an ihrem alten Wohnort wohnen muss.

Hierüber kann nur ein Gericht entscheiden. Im Streitfall muss ein Familiengericht entscheiden, ob dem Kind ein Umzug und ein Schulwechsel zugemutet werden kann. Dies kann zum Beispiel durch ein psychologisches Gutachten vorgenommen werden.

Daher wird sich die Kindesmutter nicht von den Vorgaben für die Fahrzeit an eine Schule beeindrucken lassen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Sie hatte mit ihem jetzigen Lebensgefährten, bei dem sie mit dem Kind wohnte, Streit und er hat sie vor die Tür gesetzt. Da sie somit auch einen neuen Arbeitsplatz braucht, hat sie sich im nächst größeren Ort beworben, weil sie im bisherigen Ort keine Arbeit findet. Hier müßte sie auch eine neue Wohnung suchen und vor allem finden. Das Kind kann beim LG erstmal gemeldet bleiben, somit auch hier zur Schule gehen. Da sie aber sinnvollerweise in den Ort zieht, wo sie Arbeit hat (Kind muss dann wohl nach den Ferien die Schule wechseln), muss die Zeit bis dahin abgedeckt sein.Sie hat bei jemandem vorübergehend Unterkunft gefunden (im Nachbarort, wo sie Bewerbungen laufen hat), und es geht jetzt um diese Wochen bis zum Beginn der Ferien.
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 9 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

danke für Ihre weiteren Ausführungen.

Aber wohin soll das Kind, wenn die Mutter aktuell auf Wohnungssuche ist und eine neue Unterkunft benötigt (aufgrund der beschriebenen Sachverhaltsumstände)?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich bin eine enge Verwandte in dem 10 km entfernten Ort. Sie ist samt Kind derzeit bei mir untergebracht, ich kümmere mich um das Kind, wenn sie nicht da ist
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Lassen Sie es. Ich werde beim hiesigen Schulamt nachfragen.
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 6 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

was wollen Sie beim Schulamt nachfragen? Dieses wird auch keine andere Auskunft geben.

Ich habe Ihnen die zumutbare Fahrtstrecke nach der Rechtsprechung doch mit Nachweis schon genannt?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-