So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7382
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Finanzamt will Lohnsteuer Rückstand von 2009 für verstorbene

Diese Antwort wurde bewertet:

Finanzamt will Lohnsteuer Rückstand von 2009 für verstorbene Ehefrau obwohl ich ihr Erbe ausgeschlagen habe jetzt pfänden
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ehefrau ist 06.04.2018 verstorben. Habe Erwerbsminderungsrente 897 € Netto. Kinder und ich haben das Erbe ausgeschlagen. Ich und meine Frau haben seit 2003 keine Lohnsteuer mehr entrichten müssen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn Sie das Erbe Ihrer Frau ausgeschlagen haben, müssen Sie nicht für deren Verbindlichkeiten aufkommen also auch nicht die Steuerschulden bezahlen. Es ist für mich auch kein anderer Grund ersichtlich, wonach Sie den Steuerrückstand Ihrer Frau auszugleichen hätten. Wenn es überhaupt so einen Rückstand gibt, kann nur der Erbe Ihrer Frau dafür aufkommen müssen. Und Sie sind nicht der Erbe.

Das sollte das Finanzamt aber auch wissen. Falls es trotzdem zu einer Pfändung kommt, sollten Sie gerichtlich dagegen vorgehen. Ratsam hierzu ist die Einschaltung eines Anwaltes, der Sie dabei unterstützt. Angesichts Ihres geringen Einkommens kommt die Staatskasse für die Anwalts- und ggf. Gerichtskosten auf.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich habe heute den Pfändungsbescheid bekommen und auch eine Kopie vom Finanzamt an meine Rentenversicherungsanstalt dass die Steuerschuld von meiner Rente gepfändet wird. Wie soll ich jetzt vorgehen? Habe mit dem Finanzamt heute Kontakt aufgenommen und die Sachbearbeiterin meinte, dass ich trotz des abgelehnten Erbes als Ehemann dafür aufkommen muss!!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Ich kann die steuerrechtliche Komponente leider nicht beurteilen. Möglicherweise haften Sie gesamtschuldnerisch für die Steuerschulden, sodass das Finanzamt im Recht wäre, wenn es bei Ihnen pfändet.

Ich möchte Ihnen raten, einen Anwalt einzuschalten, der den Steuerbescheid prüft. Denn es muss einen Bescheid geben, in dem die Pfändungsforderung festgesetzt ist. Und wenn Sie dort als Steuerschuldner aufgeführt sind, haften Sie leider auch dafür. Der Anwalt kann dann auch gegen die Pfändung vorgehen, wenn seine Prüfung ergibt, dass Sie nicht für diese Schulden zu haften haben.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrter Herr Krüger,
herzlichen Dank für Ihre prompte Antwort und Ihre Bemühungen. Sie haben mir wenigsten Hoffnung gemacht, die alt Steuerschulden meiner Frau nicht Begleichen zu müssen. Einen Anwalts habe ich vorsichtshalber eingeschaltet. Bei schwierigen Fragen werde ich auf Ihr Angebot zurückkommen und Sie erneut kontaktieren.Mfg
Herbert Stockinger

Sehr gerne können sich mit in dieser Sache wieder kontaktieren!

Es freut mich, wenn ich helfen konnte.
Alles Gute!