So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40813
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): Guten Tag. Wie kann ich Ihnen

Kundenfrage

Guten Tag,
Fachassistent(in): Guten Tag. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Ich habe eine Situation,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hamburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein Fahrer hat ein Unfall mit BUS ( Hochbahn) gehabt. Bei KFZ Werkstatt haben mir gesagt, dass die Rechnung Versicherung von Hochbahn bezahlen wird. Später habe ich eine Rechnung von Werkstatt bekommen. Soll ich die Rechnung bezahlen. Ich habe auch Vollkasko Versicherung. Schuld war von Busfahrer.
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Welche konkrete Frage haben Sie?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Es interessiert mich , ob ich die Rechnung bezahlen soll. Am Anfang hat mir Mechaniker gesagt, dass ich nichts bezahlen soll, später habe ich eine Rechnung über 4000 e bekommen.
Mit freundlichen Grüßen
Krisztian Rancsin
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ja Sie werden die Rechnung der Werkstatt bezahlen müssen. Sie als Auftraggeber sind Kostenschuldner. Wenn die Gegenseite (Versicherung) die Kostentragung zunächst einmal verweigert, dann greift die Werkstatt auf den Halter des Fahrzeuges zurück.

Sie sollten also zunächst einmal die Werkstatt bezahlen.

Wenn der Gegner schuld am Unfall trägt so können Sie sich die verauslagten KOsten von der Gegenseite (notfalls gerichtlich) wiederholen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

.