So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24739
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, ich habe den Freund meiner Tochter 15 Jahre derzeit

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe den Freund meiner Tochter 15 Jahre derzeit bei mir aufgenommen. Aufgrund sehr vieler Konflikte im Elternhaus möchte er nicht mehr zurück. Gibt es eine Möglichkeit für ihn ein "Sorgerecht oder Aufenthaltsrecht" zu bekommen oder ihn als Pflegekind aufnehmen?
Fachassistent(in): Können Sie nachweisen, dass Sie ein regelmäßiges Einkommen haben?
Fragesteller(in): Ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Fall ist bereits beim Jugendamt gemeldet. Die Familie ist schon bekannt dort.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Die Eltern sind geschieden und die Mutter hat das Aufenthaltsrecht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Sie können das Sorgerecht für ein Kind nur mit Zustimmung der Sorgeberechtigten erhalten.

Ansonsten bleibt ihnen nur die Möglichkeit, dass sie als nicht verwandte Person die Pflegschaft beantragen.

Hierfür müssten jedoch beide sorgeberechtigte Elternteile von einem Gericht für nicht sorgeberechtigt erklärt werden.

Dies ist nur in ganz seltenen Fällen zu erwarten.

Konflikte im Elternhaus genügen hierfür nicht.

Ich bedaure keine positivere Einschätzung übermitteln zu können.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.