So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7382
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Ich bin im offenen Vollzug wegen eines Finanzdeliktes und bin aktuell überschuldet. Ich habe Gläubiger die mich wegen meiner Straftat angezeigt haben. Ich musste jetzt die Ratenzahlungen einstellen. Können die Gläubiger, die mich ja 2019 wegen Betruges angezeigt haben nochmal irgendwie belangen wenn ich die Ratenzahlungen einstelle. Ich darf ja in der OVA kein offenes Verfahren haben
Fachassistent(in): Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Fragesteller(in): nein . ich habe eine ganz normale ratenzahlungsvereinbarung unterschrieben
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Die Einstellung einer Ratenzahlung ist keine Straftat. Betrug könnte es sein, wenn Sie schon beim Abschluss der Vereinbarung vorhatten, die Raten nicht zu zahlen. Wenn Sie aber einfach nicht mehr zahlen können, ist das kein Betrug. Die Gläubiger können Sie zwar anzeigen, aber das wird keinen Erfolg haben.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich habe mehrere Monate gezahlt . Aber es kommen einfach zu viele Forderungen ich arbeite . Bin aber unter dem Pfändungsfreibetrag. Diese Gläubiger hatten mich alle beeits 2019 angezeigt. Die Frage ist nur ich darf halt dadurch keine offenes Verfahren bekommen. Sonst geht es von der ova zurück in den geschlossenen

Wie gesagt, eine Strafanzeige können Sie nicht verhindern. Und die Polizei muss dann auch ein Verfahren eröffnen. Aber das Verfahren wird wieder eingestellt. Denn Sie haben sich nicht strafbar gemacht. Wenn Sie die Raten nicht zahlen können, ist das kein strafbares Verhalten. Schulden nicht zu zahlen ist grundsätzlich keine Straftat.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
okay danke sehr

Sehr gerne! Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute!

Über eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Bewertungssterne, ganz oben rechts) würde ich mich auch freuen. Erst durch die Bewertung wird der von Ihnen eingesetzte Betrag für meine Vergütung freigegeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.