So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3863
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zur StVO/

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zur StVO/ Regelungen zur Nutzung von Parkplätzen die ein eingeschränktes Halteverbot von 7-10 und 16-22 Uhr für nicht Anlieger vorsehen. Am gestrigen Tag um 8.30 habe ich mein Elektrolastenrad platz-sparend auf dem Seitenstreifen/einer Parklücke geparkt und wollte den Parkplatz für einen anderen Anlieger freihalten . Ein Nichtanlieger kam jedoch vorbei und stellte sich in die Lücke und drohte mit Nötigung. Nun meine Frage, die StVO sieht vor, dass ein Parkplatz nicht freigehalten werden darf - soweit konnte ich mich belesen. Was ich nicht finden konnte war, ob ein Anlieger für andere Anlieger den Platz freihalten kann - in der Zeit von 7-10 und 16-22 Uhr und jeglichen Anlieger reinlassen müsste aber nicht einen Nichtanlieger? Viele Grüße, A S
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Sie haben keine polizeilichen Befugnisse. Sie dürfen weder für sich, noch für einen Anlieger oder einen Nichtanlieger einen Parkplatz "freihalten". Genauso wenig darf jemand Sie gewaltsam vom Parkplatz zwingen, wenn Sie ihn illegal "freihalten". Das wäre dann eine strafrechtlich relevante Nötigung. Natürlich darf die Person Gerümpel vom Parkplatz zur Seite räumen, um ihn zu nutzen.

Der juristisch korrekte Weg wäre das Anfordern von mobilen Halteverbotsschildern über die bekannten Dienstleister und Abschleppen lassen.

Dass ein nettes Gespräch im Zweifel stressfreier ist, dürfte klar sein. Dass das nicht immer mit allen Mitbürgern möglich ist, leider auch. Tatsache ist aber auch, dass man so etwas üben kann, dass es auch wirklich fast immer Erfolg hat.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Götz und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Aktuell kann noch nichts bewerten.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
technisch bedingt), ein weiterer Anwalt Olaf Götz verursacht anscheinend einen technischen Konflikt
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
alles super