So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2255
Erfahrung:  Rechtsanwalt/Fachanwalt
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Hallo. Wir wohnen in einer Wohnung in einem

Kundenfrage

Hallo. Wir wohnen in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Unser Vermieter ist verstorben. Sein Enkel hat geerbt und uns wegen Eigenbedarf gekündigt. Ist dies rechtens? Muss er nicht eine Sperrfrist beachten?
Fachassistent(in): Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Fragesteller(in): Nein gerade nicht zur Hand. Der Mietvertrag ist auch nicht von Belang
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es fand quasi ein Eigentümer Wechsel statt
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 18 Tagen.

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Mietrecht. Können Sie die Kündigung übermitteln?

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 18 Tagen.

Wann ist der Vermieter verstorben und seit wann ist der Enkel Eigentümer bzw. im Grundbuch als solcher eingetragen?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Der Vermieter ist Im März verstorben. Eigentümerwechsel war offiziell im April, hier haben wir ein Schreiben erhalten. Ich kann die Kündigung morgen gerne abfotografieren. Wir sind uns nicht sicher. Aber der Enkel könnte schon seit 8-9 Monaten im Grundbuch stehen. Vorher aber nicht. Wir wohnen auch keine 2,5 Jahre hier.
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 17 Tagen.

Ist denn der Enkel Alleinerbe der Wohnung geworden? ich benötige die Kündigung, um wirklich prüfen zu können, ob alles rechtmäßig ist. jedenfalls haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Kündigung und können Fortsetzung des Mietverhältnisses verlangen. Eine "Sperrfrist" hat der Enkel aber nicht einzuhalten.

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 17 Tagen.

Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne oben rechts (4-5) und stehe im Nachgang für Rückfragen zur Verfügung.

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 17 Tagen.

E-Mailadresse:***@******.***

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 17 Tagen.

für den versand der Kündigung

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Datei angehängt (QV6LG5Q)
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 17 Tagen.

Die Kündigung ist aus mehreren Gründen nicht wirksam. Zum einen ist der Adressat der Kündigung nicht genau benannt; es reicht nicht aus nur zu schreiben " Familie xy", wenn zB Eheleute Mieter des Mietvertrages sind.

Zum anderen sind die jetzigen Wohngegebenheiten nicht klar, wie alt sind die Kinder und ist der Vermieter verheiratet und wie groß ist seine Wohnung.

Auf die Möglichkeit des Widerspruchs nach § 574 BGB wurde nicht hingewiesen.

Unsere Kanzlei vertritt Sie gerne.

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 17 Tagen.

Diese Gründe müssen Sie nicht gegenüber dem Vermieter benennen und Sie heften die Kündigung einfach ab,

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 17 Tagen.

Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne oben rechts (4-5)

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sind Sie noch da?

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 17 Tagen.

.

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 16 Tagen.

Guten Abend.

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 16 Tagen.

Hätten Sie die Güte noch zu bewerten, damit die Vergütung an unsere Kanzlei weitergeleitet wird. Wir denken, dass wir Sie auch entsprechend gut beraten haben.

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 14 Tagen.

.