So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ganz Recht.
Ganz Recht
Ganz Recht,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 84
Erfahrung:  Expert
116823487
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ganz Recht ist jetzt online.

Hallo, hatte einen Blackout, bin gestürzt und hab mir einen

Kundenfrage

Hallo, hatte einen Blackout, bin gestürzt und hab mir einen Schulterbruch zugezogen. Unfallversicherung zählt nicht
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Brandenburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Möchte wissen wie ich dagegen angehen kann
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Ganz Recht hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), vielen Dank ***** ***** Frage, welche ich aufgrund der zur Verfügung gestellten Informationen gerne beantworten möchte.

Zunächst ist anzumerken, dass die gesetzliche Unfallversicherung Arbeitsunfälle abdeckt. Handelt es sich hier denn um einen Arbeitsunfall?

Freundliche Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Nein
Experte:  Ganz Recht hat geantwortet vor 26 Tagen.

Dann wäre dies eine Sache für die Krankenversicherung. An diese müssten Sie sich wegen Behandlungskosten wenden. Allerdings ist fraglich, wie oder wieso Sie sich an die Unfallversicherung gewendet haben.

Experte:  Ganz Recht hat geantwortet vor 26 Tagen.

Eventuell können Sie hierzu etwas mehr sagen.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Weil es meines Erachtens ein privater Unfall war. Das Manko im Arztbrief in welchem steht "kurze Synkope". Deswegen zählt die UV nicht
Experte:  Ganz Recht hat geantwortet vor 26 Tagen.

Wie gesagt: Für private Unfälle ist die Krankenversicherung der richtige Ansprechpartner. Für gewöhnlich würde der Arzt mit dieser abrechnen. Falls Sie privat versichert sind, werden Sie vermutlich die Rechnung einreichen müssen.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Das war alles. Dankeschön
Experte:  Ganz Recht hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr gerne. Ich freue mich, wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte.