So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24740
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?

Kundenfrage

Hallo,
Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): wir haben ein 10 Jährige Tochter, wir sind aus Rlp, da wir nächstes Jahr nach Italien einwandern möchten, müssen wir momentan viel Nach Italien reisen, auch während der Schulzeit, die Notwendigkeit dort ab und zu zu sein, liegt daran, dass wir uns anmelden müssen, leider dafür müssen wir auch unser Haus Katastrieren, was ganz schwerig läuft.
Fachassistent(in): Haben Sie bereits einen Migrationsantrag eingereicht?
Fragesteller(in): nein noch nicht
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja wir waren vom 23. Mai bis 05 Juni mit unsere Tochter in Italien trotz Schule, das haben wir aber vorher mit der Deriktorin und der Lehrerin geklärt, aber jetzt müssen wir wieder zwichen 21 und 25 dort sein, da wir niemand hier haben, müssen wir unsere Tochter nochmal mitnehmen, wie ist die Rechlage, übrigens die Direktorin hat das Entfernen unserer Tochter von der Schule diese Zeit nicht genehmigt, sie sagte sie können das nicht, aber sie weiß Bescheid
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Besteht Ihrerseits noch Beratungsbedarf?
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Wo ist die Antwort?
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

In Deutschland gilt uneingeschränkte Schulpflicht.

D. h. während der Schulzeit müssen Kinder, sofern sie keine Freistellung durch die Schulbehörde haben, zwingend am Unterricht teilnehmen.

Sie können damit rechnen, dass wenn Sie trotz den Auskunftserteilung der Direktorin das Kind an besagten Tagen nicht in die Schule bringen, die Schule eine polizeiliche Vorführung und ein Bußgeld beantragen wird.

Nach § 17 OWiG können für Verletzung der Schulpflicht bis zu Euro 2500 beschieden werden.

Aus rechtlicher Sicht ist daher anzuraten, dass sie ihre Tochter nicht ohne Entschuldigung bzw. Freistellung mit nehmen sollten.
Ich bedaure Ihnen keine positivere Einschätzung übermitteln zu können.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-