So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24797
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Suche einen Notar/ Rechtsanwalt für Grundbuch Eintrag

Diese Antwort wurde bewertet:

Suche einen Notar/ Rechtsanwalt für Grundbuch Eintrag Correction im Grundbuch
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): die Immobile wurde in 2004 an mich verkauft. Der entsprechende Notar ist inzwischen verstorben, so der Verkäufer wollte die Immobilie verkaufen und bemerkte dass ich nicht im Grundbuch eingetragen bin habe die jährlichen Steuern bezahlt und bin auch bei dem Finanzamt als Eigner eingetragen
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Email ***@******.***
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Immobilie befindet sich in Hessen
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Correction
Der Verkäufer ist verstorben und ich will die Immobilie verkaufen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Die beschriebene Situation kann probelmatisch sein.

Nach Ihrer Schilderung ist zwar ein notarieller Kaufvertrag geschlossen, aber die Auflassung und Eintragung im Grundbuch ist nicht geschehen.

Solange keine Eigentumsübertragung erfolgt ist, bleibt der Veräußerer (Verkäufer, oder hier seine Erben) zur Eigentumsübertragung verpflichtet, d.h. der Berechtigte (Käufer, hier Sie) hat einen Anspruch auf Auflassung und Grundbucheintragung.

Aber:

Ansprüche auf Übertragung des Eigentums an einem Grundstück verjähren in zehn Jahren (§ 196 BGB).

Und das dürfte das Problem sein.

Hier ist insbesondere der notarielle Kaufvertrag tiefer zu prüfen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ist es möglich dass die Erbin den Grundbuch Eintrag beantragen kann

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für das freundliche Telefonat und alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-