So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 44823
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Wünsche eine Arbeitsrechtsberatung bzgl. Verjährungsfrist.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es geht um Karenzentschädigung. Ich habe zum 28.02.2018 gekündigt. Meine Firma hat dann zu Mitte März, die zweijährige Karenzentschädigung nachträglich nach Verlassen der Firma gekündigt. Allerdings hat die Firma für 1 Jahr doch bezahlt, ab März 2019 aber nicht mehr. Somit fehlt mir 1 Jahr Karenzzahlung. Ist nun die Frist schon abgelaufen , um gegen die Firma zu klagen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihr Anspruch auf Zahlung der geschuldeten Karenzentschädigung ist noch nicht verjährt.

Dieser Anspruch unterliegt der dreijährigen Regelverjährung gemäß § 195 BGB, wobei der Lauf der Frist am Ende desjenigen Jahres einsetzt, in welchem der Anspruch entstanden ist (§ 199 BGB).

Das bedeutet, dass die Frist bezüglich der im März 2019 zu zahlenden Entschädigung am 31.12.2019 zu laufen begann.

Sie endet somit am 31.12.2022.

Sie können demzufolge die Firma wegen der unverjährten und Ihnen zustehenden Entschädigungszahlung erforderlichenfalls erfolgreich auf dem Rechtsweg in Anspruch nehmen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ist denn dann der "Anspruch" nicht schon März 2018 , nach Verlassen der Fa entstanden? Also der Anspruch ist ja 2018 entstanden und ab März 2019 wurde ja leider dann nicht mehr gezahlt. Zahlungsverzug also seit März 2019? (Ich bin Laie , sorry)

Nein, der Anspruch ist 2019 als eigenständiger Zahlungsanspruch erneut entstanden!

Verjährt wäre nur der Anspruch aus 2018, nicht aber aus 2019.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.