So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22323
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Es geht um Familienrecht mit Immobilienrecht

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um Familienrecht im Zusammenhang mit Immobilienrecht
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Meine Ex-Frau lebt mit meiner Tochter (6) im Haus, das uns beiden zu gleichen Teilen gehört. Sie zahlt das sehr günstige Darlehen ab, bekommt von mir monatlich den Kindesunterhalt und zählt an mich keine Teilmiete o.ä.. Da ich nun gerne wieder ein Haus kaufen möchte, möchte ich gerne aus dem Darlehen raus um meine Kreditwürdigkeit zu prüfen. Da das Haus eine enorme Wertsteigerung durch eine Vollsanierung hatte, möchte ich auch gerne meine Investitionen möglichst zurückerhalten. Noch mit im Haus lebt der neue Partner und Eren gemeinsames Kind (1). Gibt es eine Möglichkeit mit der ich die Chance habe meine Kreditwürdigkeit als auch mein Geld zurückzuerhalten?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Wollen Sie denn der Frau die Haushälfte übertragen?

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Wenn Sie mir meinen Anteil auszahlen kann, würde ich das tun

Dann müssen Sie sich beide an die Bank wenden, damit diese Sie aus der Haftung für den Kredit entlässt.

Ihre Frau muss diese Entlassung auch Ihnen gegenüber erklären.

Die Frau übernimmt dann Ihre Schulden, was die Summe der Auszahlung natürlich mindert

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Soweit verständlich. Das Haus hat aktuell einen ungefähren Wert von 320.000-370.000€. es liegen noch 195.000€ Schulden und vorfälligkeitszinsen von 20.000€. Heißt jeder hätte Schulden von etwas mehr als 100.000€, aber einen Gewinn von mehreren zehntausend Euro.Die Frage ist jetzt ob sie mir dieses Geld auszahlen muss wenn ich ihr das Haus überschreiben will, ob sie es nicht muss weil sie mit unserem gemeinsamen Kind dort lebt, ob ich aus dem Darlehen austreten kann und trotzdem noch meinen Anteil verlangen kann oder was für mich jetzt eine Lösung wäre mit der ich auf lange Sicht leben kann, die meinem Kind aber auch nicht den Boden unter den Füßen wegziehen würde
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Die Mutter weigert sich auch entsprechend mir etwas auszuzahlen, da sie gerade so mit Bürgschaft ihrer Eltern den Kredit auf sich übertragen kann, mich aber nicht auszahlen könnte und ihr bewusst ist, dass ihre Chance gering ist einen Kredit für ein anderes Haus zu bekommen.

Sie muss Ihnen auf jeden Fall das Geld auszahlen, sonst müssen Sie ihr die Wohnung ja nicht überschreiben.

Dass Sie aus dem Darlehen austreten ist Bedingung für die Überschreibung da Sie ja sonst weiter haften, obwohl Sie nicht mehr Eigentümer sind.

Ihr Kind hat damit nichts zu tun

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Macht es Sinn aus dem Darlehen auszutreten bevor das Haus überschrieben wird bzw bevor das Geld ausgezahlt wird? Und gibt es die Chance vor Gericht einzuklagen dass sie mir meinen Anteil auszahlen muss? Von dem her was ich gelesen habe gibt es wenig Chancen dabei, wenn ein Kind involviert ist
Sehr geehrter Ratsuchender,Sie können nicht aus dem Darlehen austreten, ohne dass die Bank und ihre Ehefrau einverstanden sind. Es ist eine Gegenleistung erforderlich, und die ist, dass das Haus überschrieben wird. Vor Gericht können Sie das nicht einklagen, Sie können allenfalls eine Teilungsversteigerung machen. Es ist egal, ob ein Kind involviert ist oder nicht
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Gut, vielen Dank Ihnen