So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2271
Erfahrung:  Rechtsanwalt/Fachanwalt
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Wir wollen außerordentlich unsere Wohnung kündigen. Unser

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir wollen außerordentlich unsere Wohnung kündigen. Unser Mieter hat nun angedeutet, dass die Miete für die Nachmieter erhöht worden um 300 Franken. Hauptsächlich Nebenkostenerhöhung. Bin ich dann noch verpflichtet einen Nachmieter zu stellen?
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Juli 2020
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Miet- und Liegenschaftsrecht. Eine Erhöhung der Miete durch die Nebenkosten ist normal und entlässt Sie leider nicht aus der Verpflichtung einen Nachmieter zu stellen, wenn Sie vorzeitig aus dem Mietvertrag entbunden werden möchten.

Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne oben rechts (4-5) und stehe für allfällige Rückfragen im Nachgang gerne zur Verfügung.

Sind Sie noch da?

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ja
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ich habe gelesen wenn man außerordentlich kündigt und die Miete erhöht wird ist man nicht mehr verpflichtet einen Nachmieter einzuholen. Nur zu den selben Konditionen muss ein Nachmieter gestellt werden

Der Mietzins zu Beginn eines Mietverhältnisses ist weitgehend Verhandlungssache, zwischen Ihrem Nachmieter und dem Vermieter. Sie als vorzeitig ausziehenden Mieter muss das allerdings nicht kümmern. Springt der Nachmieter allerdings allein wegen der Mietzinserhöhung ab, so sind Sie ab dem Zeitpunkt von Ihrer Pflicht zur Mietzinszahlung befreit, ab welchem der Nachmieter die Wohnung übernommen hätte.

Lassen Sie sich dies schriftlich vom Nachmieter bestätigen, dass er die Wohnung zu den alten Konditionen übernommen hätte und nur deshalb nicht einen Mietvertrag abgeschlossen hat.

Etwas anderes wäre es nur dann, wenn nur die Neben- oder Betriebskostenvorauszahlungen höher angesetzt worden sind.

Ich darf um Bewertung bitten durch Anklicken der Sterne oben rechts (4-5) und stehe für allfällige Rückfragen im Nachgang gerne zur Verfügung. Mit besten Grüssen

Vielen Dank

alva3172015 und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.