So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22322
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Muss ich bei einmal Auszahlung meiner privaten

Diese Antwort wurde bewertet:

muss ich bei einmal Auszahlung meiner privaten Rentenversicherung hierauf Sozialabgaben zahlen? Der Vertrag ist vor 2005 abgeschlossen worden. Die GKV verlangt jetzt von mir über 10 Jahre eine monatliche Abgabe auf die Auszahlung von /120 Teil und hiervon 15,8 %.
Fachassistent(in): Haben Sie noch andere Einkünfte?
Fragesteller(in): Im Mopment noch. d.h. ich bin noch 8 Monate in der passiven Zeit meiner Altersteilzeit. Durch die verringerten Einkünfte meiner Altersteilzeit bin ich wieder in die Pflichtversicherung gefallen (seit jetzt 10 Monaten)
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es gibt 2 Versicherungen. Die ältere ist 2016 ausgezahlt worden. und war bis Aug. letzten Jahres auch nicht von der GKV berechnet worden. Erst seit ich ich in Altersteilzeit bin. Bis dahin hatte ich sowieso schon den max. Satz gezahlt.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Ja, das müssen Sie leider.

Der Grund ist eine Vorschrift im SGB V § 229.

Daraus ergibt sich leider dass Bezüge aus betrieblicher Altersversorgung beitragspflichtig sind

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Dabei spielt es auch keine Rolle, das die Verträge schon vor 2005 abgeschlossen worden sind ? (1992 bzw. 2004)

Ja, das müssen Sie leider.

Der Grund ist eine Vorschrift im SGB V § 229.

Daraus ergibt sich leider dass Bezüge aus betrieblicher Altersversorgung beitragspflichtig sind

Mit dem Fall war bereits das Bundessozialgericht und das Bundesverfassungsgericht befasst.

Die Verbeitragung wurde jeweils als rechtmäßig angesehen.

Ausnahmen sind nur für die Zeit, in denen der Versicherungsnehmer die Versicherung im eigenen Namen und mit eigenen Beiträgen fortgeführt hat, oder bei Kleinrente

Was die Krankenkassenbeiträge anbelangt sind Altverträge nicht verschont

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Das ist ein Versehen. Ich war mit der Antwort zwar nicht zufrieden. Aber nur weil sie nicht so war, wie ich es mir vorgestellt habe. Danke. 5 Sterne

Tut mir sehr leid, aber es ist mehrfach durchentschieden

Bitte dann auf 5 Sterne KLICKEN sonst bleibt der eine Stern bestehen

Danke

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.