So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 44840
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich arbeite als Night Audit in einem Hotel und zum

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich arbeite als Night Audit in einem Hotel und zum gestrigen Feiertag sollte ich eine Nachtschicht übernehmen (Info dazu 11h vor Schichtbeginn) obwohl der Tag vorher als Frei galt. Mr Google sagt mir dazu dass auch durch Krankheitsfall eines Kollegen die 3-4 Tage-Frist gilt für eine Planänderung und ich das verneinen kann (und der Arbeitgeber für genug Angestellte sorgen muss um das auszugleichen). Bin ich im Recht, wie argumentiere ich dafür bzw. wie muss ich mich überhaupt rechtfertigen?
Fachassistent(in): Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Fragesteller(in): ein unbefristeter Arbeitsvertrag
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihre Annahme ist zutreffend, und Sie waren in der Tat rechtlich nicht verpflichtet, die Nachtschicht zu übernehmen.

Dienstpläne sind rechtlich bindend!

Planänderungen hat der AG so rechtzeitig zu kommunizieren, dass der AN sich hierauf einrichten und entsprechende Dispositionen treffen kann.

Planänderungen sind daher stets mit einem zeitlichen Vorlauf von mindestens zwei bis drei Tagen bekanntzugeben.

Zudem hat ein AG die Verpflichtung, für Situationen von Personalengpässen entsprechende Ressourcen (etwa Springer) vorzuhalten.

Berufen Sie sich gegenüber Ihrem AG daher auf die dargestellte und klare Rechtslage.

Ihre Rechtsposition ist sicher.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.