So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3547
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Ich benötige eine Rechtsberatung. Es liegt bereits ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich benötige eine Rechtsberatung im Mietrecht. Es liegt bereits ein Mahnbescheid vom Amtsgericht vot *vo *vor
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Es handelt sich um einen Ausgleich zwischen meinem Ex-Partner und mir.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Bei einem Mahnbescheid müssen Sie schnell und überlegt handeln. Wenn Sie nicht innerhalb von zwei Wochen Widerspruch einlegen, kann ein Vollstreckungsbescheid ergehen, mit dem dann in Ihr Vermögen vollstreckt werden kann. Es ist also riskant zu warten.

Bei einem Widerspruch kann sich dann ein regulärer Zivilprozeß anschließen.

Ist die Forderung denn berechtigt? Worum geht es genau?

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Sehr geehrter Herr Herr Weber.Es handelt sich um Mietschulden, die mein Expartner von mir einfordert.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Fordert er sie denn zu Recht ein? Bei einer gemeinsamen Wohnung gibt es den sogenannten Gesamtschuldnerausgleich, d.h. wenn einer mehr zahlt als der andere, kann er die Hälfte der Mehrausgaben ersetzt verlangen.

Wenn daher der Ex das Geld zu Recht einfordert, wäre ein Widerspruch vergebens.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Es geht um 2 Wohnungen die wir gemeinsam bewohnt haben.
In der ersten Wohnung war er der Hauptmieter und ich stand nicht im Mietvertrag. Er hat im Nachhinein Kautionsabzug bekommen und fordert nun von mir 450 Euro ein. (Mietnebenkosten inklusive Renovierungskosten) Auf der Rechnung der Verwaltung steht jedoch nur sein Name.des Weiteren haben wir im Anschluss gemeinsam eine Wohnung bewohnt, in der ich ebenfalls Hauptmieterin war. Aufgrund der Trennung bin ich dort nach 2 Monaten ausgezogen und wir haben uns telefonisch, so wie über WhatsApp (Chats sind noch vorhanden) auf 300 Euro geeinigt die ich ihm überweise.
Im Nachhinein, fordert er nun doch den Ausgleich zu den 50% ein (den ich ja grundsätzlich hätte leisten müssen). Dabei handelt es sich um 707 Euro.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Ich habe ihm für Januar 600 Euro überwiesen, Februar 300 und März ebenfalls 300. (so wie vereinbart.) Für den Mietaufhebungsvertrag zum April habe ich die Hälfte bezahlt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Dann sollten Sie die Verträge und die Chats einem örtlichen Anwalt zur vollumfassenden Prüfung vorlegen. Aber grundsätzlich gilt, dass ein Widerspruch sinnvoll ist, wenn Sie Beweise haben, die die gegnerische Forderung widerlegen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Also denken Sie, dass ein Widerspruch sinnvoll wäre?Danach hätte ich ja noch einmal Zeit, um mich mit einem Anwalt auseinanderzusetzen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Nach Ihrer Schilderung wohl ja, allerdings kommt es da sehr stark auf den Inhalt der Chats und der Verträge an. Wenn Sie den Widerspruch einlegen und dann stellt sich heraus, dass der Widerspruch doch keine gute Idee war, können Ihnen zusätzliche Kosten entstehen.

Ich empfehle daher dringend, möglichst schnell und vor Ablauf der Widerspruchsfrist einen örtlichen Anwalt einzuschalten. Anwälte können den Widerspruch auch online einlegen, so dass Sie da nicht auf die Postlaufzeiten angewiesen sind.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Okay ich danke Ihnen!