So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22322
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wir haben folgende frage: Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

wir haben folgende frage:
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Der Mann meiner Schwiegermutter ist vor 5 Monaten gestorben und sie hat, bedingt durch das Trauma eine Psychose entwickelt, und eine Welt für sich aufgebaut, in der er weiterhin lebt und anwesend ist. Das Kurzzeitgedächtnis ist zudem fast nicht mehr vorhanden. anspruchsvollere Zusammenhänge und Themen zu umreissen, fällt ihr sehr schwer.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): In diesem Zustand hatte Sie Besuch von einer Firma erhalten, die sie an der Haustür bedrängt hatten und ihr oirgendeine dubiose Pflasterreinigung und versieglung aufgeschatzt haben. Sie erhielt vor einer Woche eine Auftragsbestätigung über einen Auftragswert von 22.000 € (gegenstand des Auftrags war nicht benannt. Nach dem Schreiben wurde der Auftrag a, 3.5. erteilt. Meine Schwiegermutter weiß nichts hiervon und meint, sie hätte nie irgend einen Auftrag erteilt. Wie können wird dem jetzt widersprechen ? Sind solche Haustürgeschäfte mit Personen, die eigentlich nicht geschäftsfähig sind, überhaupt gültig?
Vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Zum einen können Sie das Haustürgeschäft, wenn der Unternehmer vorbeigekommen ist ohne aufgefordert worden zu sein Widerrufen. Zum anderen muss die Schwiegermutter geschäftsfähig sein, um überhaupt einen Vertrag schließen zu können.
Dazu muss sie sich der Folgen ihres Handelns bewusst sein.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dazu zwei Fragen. Wir haben inzwischen auf jeden Fall dem (vermeintlichen?) Auftrag schriftlich widersprochen. Allerdings ist gemessen an dem Zeitpunkt des angeblichen Auftrages (3.5.) mehr als die zwei Wochen gesetzliche Frist verstrichen. Die Auftragsbestätigung kam allerdings erst am 20.5. an. Gilt die frist erst ab diesem zeitpunkt? bzw. können wir auch nach den zwei wochen noch den Vertrag widerrufen?
Und dann: die fehlende Geschäftsfähigkeit ist bisher natürlich nirgendwo 'offiziell' ausgesprochen. Wir haben allerdings den Nachweis, dass sich meine Schwiegermutter seit etwa 6 Wochen in neurologisch-psychatrischer Behandlung befindet. reicht so etwas aus, um den Vertrag generell unwirksam werden zu lassen ?
Die Widerrufsbelehrung muss schriftlich sein.
Erst wenn der Verbraucher diese bekommt beginnt die Frist zu laufen.Fehlende Geschäftsfähigkeit muss offiziell durch ein Gutachten festgestellt werden.
Die Behandlung alleine genügt nicht.Von daher ist der Widerruf Ihre beste Option
Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung
Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.