So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22322
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Abend. Ich möchte mich gerne etwas genauer zu einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend. Ich möchte mich gerne etwas genauer zu einer Erwachsenenadoption informieren. Ich bin 68 Jahre ,habe seit Jahren eine sehr enge Bindung zu einer 20 Jahre jüngeren Frau, die selber eine sehr schlechte Kindheit usw.hatte,viel durchgemacht hat,ich immer für sie ein Mutterersatz bin,seitdem wir uns kennen,ich sie auch psychisch betreue und sie immer äußert,warum ich nicht ihre Mama hätte sein können. Nun habe ich davon gehört,dass es auch Erwachsenenadoptionen gibt. Ich bin verheiratet,mein Mann ist ein Jahr älter als ich und wir haben auch selber 2 Kinder 1984 adoptiert ,die nun schon erwachsen sind. Gibt es eine Altersbeschränkung oder wäre das noch möglich für uns ?
Fachassistent(in): War einer der Partner schon einmal verheiratet?
Fragesteller(in): Wir beide sind 44 Jahre verheiratet.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, ich möchte nur erstmal in Erfahrung bringen,ob diese Möglichkeit für uns noch besteht.
Sehr geehrter Ratsuchender,Vielen Dank ***** ***** freundliche AnfrageFür eine Erwachsenenadoption gibt es keine Altersgrenze.
Das wichtigste ist, dass eine Bindung zwischen Ihnen und der zu adoptierenden besteht, was der Fall ist.Die Adoption beantragen Sie beim Notar, der diese dann beim Familiengericht einreicht.Die Erwachsenenadoption hat anders als die Minderjährigenadoption eine schwache Wirkung, das bedeutet, dass die verwandtschaftlichen Bindungen zu Ursprungsfamilie bestehen bleiben.Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und wünsche Ihnen einen schönen Abend
Wenn ich helfen konnte bitte ich höflich um positive Bewertung vielen Dank
Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.