So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24769
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe die Ablehnung auf meinen Antrag

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,ich habe die Ablehnung auf meinen Antrag erhalten, wegen Mietzuschuss für meine Mietwohnung in Thannhausen.Bei dem Ablehnungsbescheid ist mir aufgefallen, dass die Berechnung für den Mietzuschuss vermutlich falsch gemacht wurde. Bin mir nicht 100%ig sicher, da deren Berechnung etwas verwirrend ist. Vermute aber, dass sie meine Netto-kaltmiete falsch übernommen haben.Würde Sie hiermit bitten mal einen Blick auf meinen Ablehnungsbescheid und Mietvertrag zu machen.Noch wichtig ist: dass die Stromkosten für die Mietwohnung nicht in den Nebenkosten, die ich an den Vermieter zahle enthalten sind. Diese werden extra von mir an die Lechwerke bezahlt!Ausserdemwurde mein Monatsnettoeinkommen vom Landratsamt falsch übernommen.
Fachassistent(in): Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Fragesteller(in): Kann ich Ihnen einreichen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Vorerst nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Dies kann ein paar Minuten dauern.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Zur Wahrung ihrer Rechte müssen Sie in diesem Fall gegen den Ablehnungsbescheid unbedingt formgemäß und fristgemäß Widerspruch einlegen und diesen der Behörde übermitteln (nachweislich).

Sie müssen nicht einmal dezidiert die einzelnen Positionen und Fehler benennen.

Als Begründung für den Widerspruch genügt, dass sie darauf verweisen, dass die Berechnung für den Ablehnungsbescheid falsch ist. Unter anderem seien die Stromkosten, die ebenfalls von Ihnen zu tragen sind nicht berücksichtigt. Weiter ist ein falsches Monatsnettoeinkommen zugrunde gelegt.

Die Behörde muss sodann den gesamten Bescheid nebst Berechnung für sie darlegen und nochmals durchführen und prüfen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ok, hab ich eben gemacht. einschreiben m. rückschein geht morgen raus (der widerspruch)

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen konnte.
Gerne stehe ich Ihnen auch zukünftig zur Verfügung.
Bitte seien Sie noch so freundlich und geben Sie eine positive Bewertung ab (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen oberhalb der Fragebox links/rechts).
Alles Gute Ihnen!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
siehe anhang, sollte es probleme geben, werde ich mich nochmal melden (bei ihnen)

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und das übermittelte Schreiben durchsehen.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.