So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23819
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, vergangene Nacht wurde mein Führerschein wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, vergangene Nacht wurde mein Führerschein wegen Trunkenheit am Steuer beschlagnahmt. Dieser Maßnahme habe ich auch widersprochen. Hinzu kommt das ich nicht während der Fahrt kontrolliert wurde sondern am stehenden Fahrzeug vor meiner Garage. Wie bekomme ich meinen Führerschein schnellst möglich wieder bis zum Bußgeldbescheid. Ich bin beruflich darauf angewiesen.
Fachassistent(in): Haben Sie eine Kopie des Polizeiberichtes?
Fragesteller(in): Nein
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Vorerst nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Alles klar, danke ***** ***** im voraus
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Telefonisch ist grade eher schlecht bei mir

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Im beschriebenen Fall droht nicht nur ein Entzug bis zum Bußgeld, sondern ein Einzug durch die Behörde und die Anordnung einer MPU.

Maßgeblich ist der festgestellte Blutalkoholgehalt.

Wenn Sie beruflich auf ihren Führerschein angewiesen sind, ist zwingend anzuraten, einen Fachanwalt für Verkehrsrecht hinzuzuziehen. Denn wie bereits einleitend festgestellt, können die Sanktionen hier noch wesentlich stärker nach kommen.

Die Verteidigung des Anwalts muss daher dahingehend ausgelegt sein, dass sie nicht gefahren sind bzw. lediglich etwas aus dem Auto holen wollten. Denn ansonsten dürften hier nachhaltige Konsequenzen durch die Behörden noch ausgesprochen werden.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Und wie verhält sich das mit der vorläufigen Sicherstellung meines Führerscheins?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

hier haben Sie schon Widerspruch eingelegt.

Die Behörden müssen kurzfristig antworten, ob für einen weiteren Einbehalt ein entsprechender Rechtsgrund besteht.

Gerade aber auch vor diesem Hintergrund werden Sie nur mit einem Rechtsanwalt kurzfristig eine schnelle Rückmeldung bzw. sogar Freigabe erhalten.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Alles klar
Danke