So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2015
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Guten tag wir haben ein vertrag mit der Firma Ibau die

Diese Antwort wurde bewertet:

guten tag wir haben ein vertrag mit der Firma Ibau die bieten ein Dienstleistung an für Projekte wir haben ein 12 Monate vertrag abgeschlossen zum 1.06.2022 wir haben die Zugangs Daten schon erhalten und haben fest gestellt das dieser Dienstleistung für unsere Bedürfnisse nicht entspricht und haben ein widerruf geschickt und jetzt wir uns gesagt das es nicht geht
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrter Kunde,

wie genau ist dieser Vertrag zustande gekommen? Hat man sich getroffen und Verhandlungen geführt oder ging alles online über die Bühne?

Zweite Frage:

In welcher Funktion haben Sie den Vertrag abgeschlossen? Als Privatmann oder für ein von Ihnen betriebenes Unternehmen/Gewerbe?

MfG

RA Fozouni

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo der vertrag ist online zustande gekommen, der vertrag läuft über die GmbH

Vielen Dank!

Leider muss ich mitteilen, dass nur einem sog. Verbraucher ein Widerrufsrecht zusteht, wenn ein Vertrag online geschlossen wurde. Es liegt dann ein sog. Fernabsatzvertrag vor und § 312g BGB (https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__312g.html) sieht dann ein Widerrufsrecht vor; aber eben nur für Verbraucher.

§ 312g Abs. 1 BGB lautet:

"Dem Verbraucher steht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht gemäß § 355 zu."

Wer Verbraucher ist, ist in § 13 BGB (https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__13.html) geregelt, welcher lautet:

"Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können."

Eine GmbH kann also nie Verbraucher im Sinne des Gesetzes sein.

Sorry, dass ich Ihnen nichts anderes sagen kann, aber so ist die Rechtslage.

Ich hoffe dennoch , Ihnen hiermit geholfen zu haben und wäre für eine positive Bewertung (3-5 Sterne anklicken) dankbar, da ich andernfalls für die erfolgte Beratung nicht bezahlt werde.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

rafozouni und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.