So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Muhammad-ImtyazN.
Muhammad-ImtyazN
Muhammad-ImtyazN,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13
Erfahrung:  Expert
113686835
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Muhammad-ImtyazN ist jetzt online.

Gute Tag Herr Bergmann, Fachassistent(in): In welchem

Kundenfrage

Gute Tag Herr Bergmann,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Heute habe ich meinen Cousin zu seinem Termin bei der Ausländerbehörde gebracht, um den Aufenthalt nach 24 zu beantragen. Er hat bis zum Kriegsbeginn als Student mit befristeten aber langfristigen Aufenthaltserlaubnis in der Ukraine aufgehalten. Er kommt aus Libyen. Aufgrund der schwiergien politischen Situation in Libyen und jedes Moment auslösbaren Bürgerkrieg kann er nicht dauerhaft dort sein sicheren Aufenthalt sichern. Sein Zuhause wurde im letzten Bürgerkrieg bombardiert. Er hat dann sein Medizinstudium dort abgebrochen und in die Ukraine gegangen. Heute hat der Mitarbeiter der Ausländerbehörde uns gesagt, dass er Deutschland verlassen muss, da er der Personenkreis für 24 Schutzaufenthalt nicht gehört. Würden Sie uns bitte Ihre Rat geben oder was Sie dazu meinen. Wir wären dafür sehr dankbar.
Gepostet: vor 8 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Datei angehängt (253M57T)
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 8 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Muhammad-ImtyazN hat geantwortet vor 8 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke ***** *****ür die Anfrage.

Die Sachbearbeiter in der Ausländerbehörde haben leider recht. Sie können jedoch jederzeit einen Asylantrag stellen ( BAMF). Zudem könnten Sie Ihren Cousin in Hamburg melden, wenn das möglich sein sollte. Hamburg vergibt auch Studierende einen Aufenthaltstitel, wenn Sie nachweisen können, dass Sie in der Ukraine studiert haben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Falls ja, bewerten Sie mich gerne positiv.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Nawaz

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Könnte ich theoretisch mein Cousin nun ummelden?Der Sachbearbeiter hat den Pass und ukrainischen Aufenthaltstitel einbehaltenWäre es nun möglich?Danke
Experte:  Muhammad-ImtyazN hat geantwortet vor 8 Tagen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

dies darf er nur, wenn Sie einen Asylantrag gestellt haben. Sonst sollten Sie die Unterlagen zurückfordern und dann ummelden.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Wir haben amtlich beglaubigte Kopien bekommen und dies Zettel
Experte:  Muhammad-ImtyazN hat geantwortet vor 7 Tagen.

Sehr geehrter Herr Fragesteller,

ich würde in der Sache einen Anwalt einschalten oder selbstständig die Behörde darauf hinweisen, dass man bereit ist selbstständig auszureisen, wenn man keinen Anspruch auf einen Aufenthaltstitel hat. Danach würde ich mit meinen Papieren in Hamburg einen Aufenthalt beantragen. Alternativ, wenn eine Anmeldung in Hamburg nicht möglich ist, stellen Sie einen Asylantrag. Dann bekommen Sie jedoch Ihre Dokumente nicht zurück.

Mit freundlichen Grüßen

RA Nawaz