So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16347
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Beschäftigungsverbot da Schwangerschaft. Während diesem

Diese Antwort wurde bewertet:

Beschäftigungsverbot da Schwangerschaft. Während diesem jedoch meine Gehaltserhöhungen nicht erhalten. Ist dies rechtswidrig ?
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Keine
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

handelt es sich um einen dauerhafte Erhöhung ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sie ist vertraglich vereinbart.Der Arbeitnehmer erhält für seine vertraglich vereinbarte Tätigkeit eine Vergütung in Höhe von € 2.600 brutto pro Monat. Ab 01.10.2021 erhält der Arbeitnehmer € 2.800 brutto pro Monat und ab 01.01.2022 € 3.000 brutto pro Monat.Habe sie jedoch nicht erhalten.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Ihnen stehtgrundsätzlich das durchschnittliche Arbeitsentgelt der letzten drei Kalendermonate vor Eintritt der Schwangerschaft zu (§ 18 MuSchG). Allerdings gilt auch, dass man während des Mutterschutzes finanziell nicht schlechter stehen darf, als bei einer Weiterbeschäftigung. Somit ist vom geänderten Lohn bei dauerhaften Erhöhungen auszugehen.
Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen lieben Dank und einen schönen Abend ! :)

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen alles Gute und ebenfalls einen erholsamen Abend.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass