So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28602
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Guten Tag. Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin. Ich würde gerne wissen, wie es bei einem Wochenwechselmodell läuft, bei geteiltem Soegerecht und gemeinsamen Aufenthaltsbestimmungsrecht. Es geht darum, dass unser Sohn in meiner Woche, morgens von mir in die Schule gebracht und auch nachmittags abgeholt. In der Woche bei seinem Vater bringt ihn eine mir unbekannte Frau (mein Sohn weiß selbst nicht in welchen Verhältnis sie zu seinem Papa steht) zur Schule und abgeholt wird er von seiner Oma. Dokumente die wir in der Schule vorlegen müssen, leitet er auch an diese besagte Frau dann weiter, damit diese die dann in der Schule vorlegen kann. Meine Bedingung am Anfang des Wochenwechelmodells war es, dass er in der Lage sein soll, all das alleine erledigen zu können, dazu gehört auch sein Kind zu bringen und abzuholen. Er ist in der Gastronomie tätig und deswegen war ich von dem Modell nicht überzeugt. Anfang hat es geklappt, nun hat er einen anderen Job und es funktioniert nicht mehr. An Elternabenden in seiner Woche kann er auch nicht teilnehmen, dass übernehme dann alles ich. Ich habe auch einen Partner und wir haben zusammen noch 2 Kinder. In meiner Woche ist es möglich, dass ich für Dejan nach der Schule esse koche, wir gemeinsam essen, Hausaufgaben können gemacht werden, wenn noch nicht im Hort erledigt. Die Oma von Dejan spricht kein gutes Deutsch und daher sind die Hausaufgaben auch teilweise falsch. Mir ist es einfach wichtig, dass sein Vater in der Woche einfach auch für sein Kind da sein kann und nicht alle anderen machen lässt. Man kann mit ihm da aber auch gar nicht reden. Was mich sauer macht. Ich gehe ab Mai wieder arbeiten und werde auch keine 40h arbeiten gehen. Mir wäre es viel lieber, wenn mein Sohn dann hauptsächlich bei mir ist und er viele schöne Tage am Wochenende und auch gerne mal unter der Woche verbringen würde. Ich glaube für unseren Sohn wäre das einfach besser. Was kann ich fa machen?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Nach ihrer Schilderung ist davon auszugehen, dass das Wechselmodell in Ihrem Fall nicht dem Kindeswohl entspricht.

Dies deshalb, da der Vater nicht gewährleisten kann das in seinen Betreuungszeiten sich der Vater auch um das Kind kümmert. Und zwar insbesondere in dessen Schulalltag.

Auch ist der ständige Wechsel von Betreuungspersonen nicht förderlich für das Kind.

Dies sollten Sie klar gegenüber dem Kindesvater kommunizieren. Wenn er es nicht hinbekommen, das Kind ordnungsgemäß nicht nur in der Freizeit sondern auch in Schule und Alltag zu betreuen (und zwar größtenteils selbst) dann können Sie sich gegen das Wechselmodell aussprechen.

Denn im Vordergrund steht immer das Kindeswohl und der Aufbau bzw. Erhalt der Beziehung zu den Elternteilen.

Dies geht jedoch sodann fehl, wenn der Vater ohnehin nur arbeitet und das Kind bei dritten Personen betreut wird. In diesem Fall wird ihn auch ein Gericht Recht geben.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Sie haben mir wirklich sehr geholfen und ich würde immer wieder auf Sie zurückkommen. Vielen Dank

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen konnten.
Gerne stehe ich Ihnen auch zukünftig zur Verfügung.
Alles Gute und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Danke, ***** ***** auch gesund.